Schymainski und Faber kommen nach Frankfurt

Eishockey: Löwen holen je einen Stürmer und Verteidiger aus Krefeld

Frankfurt -  Eishockey-Zweitligist Löwen Frankfurt hat noch zwei Spieler bis Saisonende verpflichtet. Vom Erstligisten Krefeld Pinguine kommen Stürmer Martin Schymainski und Verteidiger Maximilian Faber.

„Schymi ist ein Kämpfer, der mit viel Herz und Einsatz auf dem Eis agiert und damit sein Team und auch die Fans mitreißen kann“, sagt Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier über den 31-Jährigen, der in mehr als 550 DEL-Spielen mehr als 100 Tore erzielt hat. In seiner Jugendzeit hat der gebürtige Duisburger auch schon mit Löwen-Stürmer Nils Liesegang erfolgreich zusammengespielt.

Der 24 Jahre alte Verteidiger Faber wurde bei den Iserlohn Roosters und den Eisbären Berlin ausgebildet und hat in dieser Saison 46 Einsätze für die Krefeld Pinguine absolviert. „Max ist noch jung, aber in der DEL etabliert und kennt die DEL2 durch Einsätze für Heilbronn und Dresden. Er soll uns helfen, den längerfristigen Ausfall von Mike Card zu kompensieren“, erklärte Fritzmeier. Beide Spieler sollen am Freitag (19.30 Uhr) in Dresden erstmals für die Löwen Frankfurt auflaufen. (vvg)

Zu harmlos: DEB-Team verpasst WM-Sensation gegen Kanada

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Scheiber

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare