Löwen verlieren Platz vier an Kassel Huskies

Clayton Beddoes
+
Clayton Beddoes

Dortmund (ulan) - Vor dem Spiel der auswärtsschwachen Löwen bei den heimstarken Dortmunder Elchen hatte Löwen-Coach Clayton Beddoes mit seinem Team in den letzten Tagen in Einzelgesprächen Tacheles geredet.

„Ich erwarte von jedem meiner Spieler volles Engagement und Herzblut und dies über die komplette Spielzeit“. Beim Tabellenzweiten kassierten die Löwen mit 3:6 (0:0, 1:3, 2:3) die vierte Niederlage im siebten Zwischenrundenspiel und verloren den letzten Play-off-Platz vier an die Kassel Huskies, die gegen Schlusslicht Hamm locker 7:2 gewannen und am Sonntag (18.30 Uhr) nach Frankfurt kommen.

Beddoes hatte auf einigen Positionen umgestellt. Routinier Daniel Kunce rückte in die erste Abwehrreihe an die Seite von Ryan Fairbarn und der heutige Kapitän Daniel Sevo spielte an der Seite von Christopher Kasten. Im ersten Sturm besetzte der flexible Thomas Schenkel den Platz des verletzten Simon Barg als Center.

Im ersten Drittel hielten die Löwen vor 1300 Zuschauern das 0:0, gerieten aber gleich in der 21. Minute in Rückstand. Nach dem Ausgleich durch Alexander Althenn, der gerade von der Strafbank kam (28.), liefen sie in einen Konter (31.) und kassierten kurz vor und nach der zweiten Pause die entscheidenden Treffer zum 1:3 (38.) und 1:4 (42.). Die Tore von Roland May (44.) und Schenkel (52.) blieben bedeutungslos.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare