Rugby

Nationalteam mit Kraftpaket aus Offenbach

Mthunzi Moloi, Stürmer des Rugby-Zweitligisten BSC Offenbach
+
Mthunzi Moloi, Stürmer des Rugby-Zweitligisten BSC Offenbach

40 Spieler hat Rugby-Bundestrainer Mark Kuhlmann zum nächsten Lehrgang geladen, auch ein Duo vom RK Heusenstamm ist dabei - und etwas überraschend auch ein Akteur des BSC Offenbach, bei dem wohl ein Umdenken stattfand.

Offenbach – Seit Wochen findet im deutschen Rugby corona-bedingt kein Vereinsspielbetrieb statt. Auch die ursprünglich für November geplanten Länderspiele fielen aus. Für den 28. bis 31. Januar hat der national Verband (DRV) nun jedoch zu einem Lehrgang der deutschen 15er-Auswahl nach Heidelberg geladen. Insgesamt 40 Spieler hat Nationaltrainer Mark Kuhlmann nominiert, um sie zu sichten, darunter auch zahlreiche Akteure aus der Region. Ein Quintett des deutschen Meisters SC Frankfurt 1880 ist auf der Liste zu finden, außerdem Zinzan Hees und Benni Polheim vom Erstliga-Konkurrenten RK Heusenstamm sowie der gebürtige Südafrikaner Mthunzi Moloi vom Zweitligisten BSC Offenbach.

„Kraftpaket“ Moloi hatte auf seine Teilnahme am letzten Lehrgang im Oktober verzichtet - auf Wunsch seiner Familie, wie BSC-Präsident Ian Rawcliffe damals betont hatte. Sie wollte aufgrund der Corona-Pandemie nicht, dass er an einem Lehrgang teilnimmt, zu dem Akteure aus ganz Deutschland kommen. Mittlerweile fand offenbar ein Umdenken statt. Moloi werde „auf jeden Fall“ im Januar an dem Lehrgang teilnehmen, sagte Dominique Arnault, Teammanager des BSC, auf Anfrage. „Damit haben wir zwei Nationalspieler.“ Moloi in der traditionellen 15er-, und Robert Haase in der olympischen Siebener-Variante. (Von Christian Düncher)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare