Ligaerhalt hat Priorität

Handball: Neuer Trainer will TSG Bürgel mehr Siegermentalität einimpfen

Lennart Müller will mit der TSG Bürgel in der Oberliga Hessen vorn mitspielen. In dieser Szene kommt er beim Testspiel beim TV Petterweil frei zum Wurf. Die TSG gewann diese Partie am vergangenen Samstag mit 32:28.

Offenbach - Auf die Frage nach einem Favoriten auf die Meisterschaft in der Oberliga Hessen weicht Andreas Kalman, neuer Trainer der TSG Bürgel, aus und zählt die Stärken diverser Vereine auf. Von Patrick Leonhardt

Nach rund zehn Vereinen bleibt die Erkenntnis: die Liga ist auch in der neuen Saison wieder sehr ausgeglichen, eine Reihe von Mannschaften haben die Möglichkeit, oben mitzumischen. Seine TSG zählt er nicht dazu: „Der Klassenerhalt hat für uns die oberste Priorität. Und wir wollen die Mannschaft stetig weiterentwickeln.“

Vor allem will der erfahrene Coach, der bis Ende vergangenen Jahres den Regionalligisten TV Gelnhausen trainierte und zuletzt eine mehrmonatige Pause eingelegt hatte, den Offenbachern nach den Plätzen sieben und acht in den vergangenen beiden Jahren eines einimpfen: „Wir müssen eine Siegermentalität entwickeln. Die Mannschaft hat das in sich. Aber ich will sie auch gegen schwache Gegner spüren. Und ich erwarte auch, dass wir bis zum Schluss alles geben, auch wenn wir mit fünf Toren zurück liegen.“

Mit der Vorbereitung zeigte sich Kalman zufrieden, die Mannschaft zog gut mit, auch wenn aus Studien- oder Urlaubsgründen immer wieder Spieler fehlten. „Das war suboptimal“, meinte Kalman. „Wir müssen noch einiges aufarbeiten.“ Er hat eine Spielidee, die aber muss die Mannschaft noch verinnerlichen. In der Vorbereitung schaute Kalman weniger auf die Ergebnisse, da war er nicht immer zufrieden. So wie beim wenig überzeugenden 32:28 gegen den Landesligisten TV Petterweil. „Da war zu erkennen, dass wir vom System noch nicht so gefestigt sind wir gedacht“, erklärte der TSG-Trainer.

Zum Rundenauftakt treffen die Bürgeler am Sonntag (17.30 Uhr) in eigener Halle auf Rot-Weiß Babenhausen. „Wir wollen gut in die Saison starten. Derbys haben ihre eigenen Gesetze, das habe ich in den vergangenen 25 Jahren schon oft erlebt. Gegen die 3-2-1-Abwehr der Babenhausener wird es nicht einfach, dieses System wird nur noch sehr selten gespielt. Es war schwer einen Testspielgegner zu finden, der dieses System spielt, wir haben das dann in unser Training integriert. Zum Auftakt einer Saison gibt es jedenfalls nichts schöneres als ein Heimspiel“, erklärt Kalman.

Handball: Babenhausen gewinnt gegen Bürgel

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Bilder zum Spiel zwischen SG Rot-Weiß Babenhausen und TSG Offenbach-Bürgel in der Handball-Oberliga

Personell schöpften die Offenbacher aus den Vollen: „Die Jungs sind bis auf kleiner Blessuren alle gut durch die Vorbereitung gekommen. Am vergangenen Wochenende gegen Petterweil waren sie noch etwas müde.“ Das werden die TSG-Spieler gegen Babenhausen sicherlich nicht mehr sein.

Und dann legt sich der erfahrene Coach doch noch auf einen Titelfavoriten fest: „Kirchzell. Und eventuell Wettenberg“, tippt Kalman.

Tor: Marvin Hoppenstaedt, Silahan Gezer

Rückraum, rechts: Timo Cohen, Markus Wagenknecht

-Mitte:Tobias Lehmann, Lukas Kaiser

-links: Phil-Lukas Ljubic (TSG Oberursel), Nils Lenort, Lukas Georg

Rechtsaußen: Chris Hofmann, Patrik Käsberg

Kreis: Pascal Bube (TV Gelnhausen Jugend), Lennart Müller 

Linksaußen: Felix Brühl (TSG Oberursel), Lars Kretschmann, Denis Zahn

Abgänge: Nicolas Steinheimer (HSG Rodgau Nieder-Roden II), Michael Nath (TSG Niederrodenbach)

Trainer: Andreas Kalman (neu, zuvor TV Gelnhausen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel