Erfolgreich

Dart: SC 07 Bürgel richtet Qualifikationsturnier zur deutschen Meisterschaft aus

Tuncay Delikus, Vorsitzender des SC 07 Bürgel

Die Dart-Abteilung beim SC 07 Bürgel ist die dominierende Gruppierung innerhalb des Clubs. Jetzt richtet sie ein Qualifikationsturnier zur deutschen Meisterschaft aus.

Offenbach – Mit einer solchen Entwicklung hatte Tuncay Delikus nicht gerechnet, als 2004 beim SC 07 Bürgel die Dart-Abteilung ins Leben gerufen wurde. „Damals war es lediglich ein Hobby neben dem Fußball“, erinnert sich der Vorsitzende des Vereins, der selbst lange für den Offenbacher Stadtteilclub kickte und zeitweise auch Trainer des Herren-Teams war. Inzwischen sind die Pfeilwerfer die klar dominierende Gruppierung innerhalb des Clubs.

Ein Brand im Vereinsheim im Jahr 2014 war der Hauptgrund für den schleichenden Niedergang der Fußball-Abteilung, die nach dem Rückzug der Herren-Mannschaft 2018 quasi nur noch auf dem Papier existiert. 52 der 67 insgesamt Club-Mitglieder gehören inzwischen der Dart-Abteilung an. Diese habe jedoch von den Sorgen der Kicker nur bedingt profitiert. „Dart ist bei uns schon ab 2012 immer größer und größer geworden“, berichtet Delikus, der dem runden Leder zwar noch bei der benachbarten SKG Rumpenheim nachjagt („Ich spiele dort ein bisschen in der Reserve, die mein Bruder Murat trainiert“), jedoch längst selbst mit dem Pfeile-Fieber infiziert wurde.

„Mit der Zeit schlossen sich auch immer mehr Freunde der Fußballer der Dart-Abteilung an“, erinnert sich der Vereinsboss. Mittlerweile hat der SC 07 Bürgel drei Teams in der klassischen Steeldart-Variante und ein halbes Dutzend Mannschaften, die beim E-Darts mit Pfeilen, die eine Kunststoffspitze haben, auf Automaten werfen.

„Früher gab es bei uns nur E-Dart“, sagt Delikus. Erfolgreich sind die Bürgeler aber inzwischen in der Variante mit der Stahlspitze. Die erste Mannschaft spielt in der Hessenliga. „Das ist lediglich eine Klasse unter der Bundesliga“, wie der Vorsitzende des Clubs betont. „Wir hatten nie vor, dort hinzukommen. Aktuell kämpfen wir in der Hessenliga um den Klassenerhalt. Wenn wir uns räumlich vergrößern könnten, wären wir jedoch sicher erfolgreicher. Wir wollen den Angriff nach oben angehen.“

Beheimatet ist die Dart-Abteilung des Sportclubs aktuell in einem einstigen Büro im Bürgeler Gewerbepark, das man zur „Dart-Kneipe umgestaltet“ hat, wie Delikus berichtet. Klein, aber fein – so lautet das Motto. Unter anderem Stefanie Lück gefällt das. Die mehrfache nationale Titelträgerin in beiden Varianten schloss sich dem Verein vor zwei Jahren an. Weitere Leistungsträger sind Ronny Berschens, Dominic Gackenheimer, Michael Lehmann und Jörg Steinbrück. Sie werden bis auf Lehmann alle am Wochenende in der Sporthalle der Theodor-Heuss-Schule antreten, wo der SC 07 Bürgel ein Qualifikationsturnier für die deutsche Meisterschaft in der Steeldart-Variante (19. bis 21. Juni in Kirchheim) ausrichtet. Los geht es am Samstag (10 Uhr) mit einem Jugend-Ranglistenturnier. Ab 15 Uhr beginnt das 3. Hessische Doppelturnier, ehe ab 19 Uhr der E-Dart-Stadtmeister ermittelt wird. Am Sonntag geht es dann ab 10 Uhr im Einzel um Ranglistenpunkte. Bis zu 150 Teilnehmer/innen werden erwartet.

Von Christian Düncher

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare