Trainer Gräcmann kündigt Konsequenzen an

Dritte Pleite sorgt für reichlich Frust bei Rockets

Ernüchterung bei den Rhein-Main Rockets: Im dritten Oberliga-Spiel kassierten die Offenbachs Footballer die dritte Pleite, unterlagen den Kassel Titans 12:20 (0:13). Die Rockets sind als einziges siegloses Team Letzter.

Offenbach – „Verlorenes Spiel, individuelle Fehler, enttäuschte Spieler“, fasste Klub-Boss Thorsten Kruppka kurz und knapp zusammen. Noch deutlichere Worte fand Cheftrainer Holger Gräcmann: „Das ist die dritte unnötige Niederlage in Folge. Wir haben jetzt zum Glück sieben Wochen Zeit bis zum nächsten Spiel und werden sie nutzen, um Spieler und Trainer voranzubringen. “ Gräcmann kündigte bis zum Derby in Hanau (4. August) zudem Änderungen an, „die wir eigentlich nicht vornehmen wollten“.

Vor 350 Zuschauern nahm die Partie erst im zweiten Viertel Fahrt auf. Per Field Goal wollte sich Kassel die ersten drei Punkte holen. Der Versuch wurde von der Rockets-Defensive abgewehrt, die anschließend jedoch zu unsortiert stand. Das Ei landete bei den Gästen, die es bis in die Endzone trugen - 0:7. Ein weiterer Touchdown brachte die 13:0-Pausenführung der Titans.

Immerhin zeigten die Gastgeber Kampfgeist, verkürzten nach einem Touchdown-Pass auf 6:13. Der Extraversuch misslang. Überhaupt blieb die Fehlerquote hoch. Entscheidende Sequenz: Die Rockets verloren das Ei kurz vor der gegnerischen Endzone, Kassel nahm es auf und machte mit dem 20:12 alles klar.

In der Landesliga mussten die Hanau Ravens eine 7:42-Pleite gegen Fulda einstecken und belegen nach sechs Spielen den dritten Platz. Besser machten es die Rodgau Pioneers, die ihr Verbandsligaspiel gegen Bürstadt klar mit 70:14 gewannen. Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel festigten die Pioneers ihre Tabellenführung.  (jp)

Oberliga Hessen/RPF/Saar

Rhein-Main Rockets - Kassel Titans 12:20

Wetzlar Wölfe - Rüsselsheim Crusaders 14:13

1. Kassel Titans 5 3 0 2 68:95 6:4

2. Wetzlar Wölfe 2 2 0 0 40:13 4:0

3. Rüsselsheim Crusaders 3 2 0 1 88:26 4:2

4. Hanau Hornets 3 1 0 2 6:42 2:4

5. Offenbach Rhein-Main Rockets 3 0 0 3 22:48 0:6

Landesliga Mitte Hessen

Hanau Ravens - Fulda Saints 7:42

1. Fulda Saints 3 3 0 0 183:7 6:0

2. Pirmasens Praetorians 3 2 0 1 85:64 4:2

3. Hanau Ravens 6 2 0 4 51:189 4:8

4. Wetterau Bulls 3 1 1 1 50:24 3:3

5. Treis Karden Mosel Valley Tigers 2 1 0 1 40:44 2:2

6. Nauheim Wildboys 3 0 1 2 14:95 1:5

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare