RUGBY Offenbachs Trainer lobt Stürmer Elisashvili

Vom reinen Ballschlepper zum wertvollen Allrounder

Georgi Elisashvili Stürmer des BSC Offenbach

Offenbach – Die Auftaktserie mit fünf Heimspielen in Folge hat Rugby-Zweitligist BSC Offenbach mit Bravour absolviert und sich dabei auch von den „Big three“, wie Spielertrainer Wynston Cameron-Dow die drei ärgsten Verfolger nennt, nicht in Bedrängnis bringen lassen.

Mit maximaler Punktzahl führt der ambitionierte Aufsteiger die West-Gruppe an und will nun am Samstag (14 Uhr) in der Partie beim Vorletzten TuS Düsseldorf nachlegen.

„Wir sind bereit fürs erste Auswärtsspiel“, betont Cameron-Dow. „Ich denke nicht, dass wir dort Probleme bekommen, auch wenn wir nur mit einem B-Team antreten. Wir haben genug Power und Klasse, um das Spiel zu dominieren.“

Zwar fehlt in Giuseppe Piano aktuell lediglich ein Akteur verletzt, dafür werden andere eine Pause erhalten. „Jeder hat jede Woche eine Rolle, diese kann auch darin bestehen, von der Bank für Impulse zu sorgen“, erklärt der Spielertrainer. Einer, der zuletzt fast immer spielte, ist Georgi Elisashvili (einst RK Heusenstamm und TGS Hausen). Die Entwicklung des georgischen Stürmers sei „hervorragend“, lobt Cameron-Dow: „Als er vor zwei Jahren kam, war er nur ein starker Ballträger. Inzwischen habe ich ihn und seine Spielweise weiterentwickelt. Er klaut nun den Ball, bewegt sich im System und ist einer unserer besten Verteidiger. Kurzum: ein Allrounder. Und das muss er auch sein, wenn wir in die 1. Liga aufsteigen.“CD/Foto: kessler

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare