Rot-Weiß Babenhausen

„Löwen“ siegen im Kellerduell

Bruchköbel -  Mit dem 28:26 (14:14)-Sieg im Kellerduell beim TV Büttelborn sicherte sich Rot-Weiß Babenhausen im Kampf um den Klassenerhalt in der Handball-Oberliga Hessen zum Jahresabschluss zwei Punkte. „Die sind für uns sehr wichtig“, sagt Babenhausens Trainer Oliver Schulz.

„Das war kein Spiel für Ästheten, beide Mannschaften hatten immer wieder gute Phasen und mussten liefern“, meinte der „Löwen“-Trainer.

Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff wechselten die Babenhausener den Torhüter, Jan Oldach löste Dominik Goder zwischen den Pfosten ab. „Dominik hatte bis dahin gut gehalten, Büttelborn aber über Rechtsaußen einige Tore erzielt. Jan hat das 35 Minuten lang optimal gemacht, der Torhüterwechsel war am Ende der Schlüssel zum Erfolg“, zeigte sich Schulz mit der Leistung seiner jungen Mannschaft ebenso zufrieden, wie mit bisher 11:19 Punkten: „Wir sind immer wieder aufgestanden, trotz der Personalsorgen durch Verletzungen oder dem Wechsel von Cristiano Rodriques da Silva noch Groß-Umstadt Anfang Dezember.“ Am 10. Januar steigt Babenhausen in die Vorbereitung ein.

Spielfilm: 0:2 (5.), 3:5 (9.), 4:8 (12.), 7:8 (18.), 9:12 (23.), 13:12 (26.), 13:14 (29.), 14:14 - 16:16 (37.), 16:20 (42.), 22:23 (50.), 24:25 (56.), 24:27 (57.), 26:28

Zeitstrafen: 1:4 - 7m: 3/3 - 3/5

Rot-Weiß Babenhausen: Goder, Oldach; Drews (2), Brandt (5/2), Horikawa, Kirchherr (4), Holschuh, Raschke, Sillari (2), Schmitt (4), Ratley (3), Eisenhuth (8/1), Zappe (leo)

Rot-Weiß Babenhausen gegen TSG Bürgel: Bilder

Rubriklistenbild: © jo

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare