KEGELN Hainstadts Damen steigen in 2. Liga auf / Sonja Lehr Tagesbeste

„Das Sahnehäubchen der Saison“

Saison gekrönt: Die Damen des KSC Hainstadt spielen kommende Saison in der 2. Bundesliga. Foto: p

Offenbach – Als habe er es gewusst: Noch in der vergangenen Woche sprach der Sportwart der Kegeldamen des KSC Hainstadt, Timo Beez, davon, dass der zweite Platz beim Relegations-Turnier in Ettlingen nicht nur zum Zweitliga-Aufstieg reicht, sondern auch das realistische Ziel sei.

Gesagt, getan. Mit starken 2833 Holz sicherten sich die „Haie“, knapp hinter BW/GH Plankstadt II (2856) und vor der SG KSG Mainz/GN Essenheim (2785) den Sprung in die höhere Spielklasse. KSC-Spielerin Eva-Maria Krammig sprach danach vom „Sahnehäubchen der Saison“.

Und der amtierende Hessenmeister unterstrich, weshalb dem Erreichen des Saisonziels auch in Baden nichts im Wege stehen sollte. Bereits in der Startpaarung zeichnete sich ab, dass Sportwart Beez mit seiner Prognose richtig liegen könnte. Karin Beez (470) und Karin Garcia (482) mussten zwar gegenüber den Plankstädterinnen einen Rückstand von 42 Holz hinnehmen, aber das Polster auf die Rheinhessen betrug da bereits 48.

In der Mittelachse verkürzten Jennifer Schierz (449) und Nadine Gröper (471) den Vorsprung der Bundesligareserve um acht Holz, dafür rückten die Drittplatzierten Mainzer bis auf 18 Kegel ran. Doch Ingrid Grob (464) und Sonja Lehr, die mit 497 Holz die Tagesbeste war, bewiesen Nervenstärke und sicherten den „Haien“ den Aufstieg in die zweite Bundesliga.

KSC: Beez (470), Garcia (482), Schierz (449), Gröper (471), Grob (464), Lehr (497)  eps

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare