1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Samurai Offenbach: Hartes Training zahlt sich aus für Markus Seifert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Holger Appel

Kommentare

Markus Seifert
Markus Seifert © -

Markus Seifert vom Judoclub Samurai Offenbach hat das deutsche Ranglistenturnier in München gewonnen. „Er ist wirklich in Topform“, lobte sein Trainer.

Offenbach – Francesco Liotta, Vorsitzender und Trainer des JC Samurai Offenbach, war nach der Rückkehr aus München trotz sechseinhalb Stunden Autofahrt bestens gelaunt. „Das war ein super Wochenende für uns, das tut allen gut. Das harte Training zahlt sich, das ist auch für mich als Trainer motivierend.“ Sein Schützling Markus Seifert hat nämlich das deutsche Ranglistenturnier gewonnen.

Seifert trat fünfmal in der Klasse bis 90 Kilogramm an und siegte fünfmal. Er qualifizierte sich somit für die deutschen Meisterschaften Ende Januar in Stuttgart – wenn sie denn stattfinden können. „Markus ist wirklich in Topform, ich freue mich schon auf die nächsten Trainingseinheiten mit ihm und hoffe, dass es wegen der verschärften Pandemielage nicht wieder zu Zwangspausen kommt.“ Seiferts Vereinskollegin Lea Herbst fing nach zweijähriger Wettkampfpause in München zwar gut an, verlor aber ihre beiden Kämpfe und schied vorzeitig aus.

Bei den hessischen U15-Meisterschaften in Petersberg bei Fulda landeten zwei Offenbacher Athleten auf dem Podium. David Jurcevic belegt in der Klasse plus 66 Kilogramm den dritten Platz und will nun am 28. November bei den südwestdeutschen Meisterschaften in Saarbrücken antreten. Betül Devici aus der weiblichen U15 belegte Platz zwei in der Klasse bis 63 Kilogramm. Liotta sprach von einem „erfreulichen Ergebnis“. (Von Holger Appel)

Auch interessant

Kommentare