Basketball-Auswahl bei der EM

Schröder und Theis sind die halbe Miete

+
Helmut Wolf.

Offenbach - Die Basketball-Nationalauswahl sorgt bei der EM für Aufsehen. Der Langener Helmut Wolf, einst Co-Trainer des DBB-Teams, heute Sportdirektor der Hanau White Wings, spricht über die Erfolgsfaktoren.

Herr Wolf, was zeichnet das deutsche Team aus?
Die Kontinuität zahlt sich aus. Bundestrainer Chris Fleming ist in seinem zweiten Jahr dabei und hat ein gutes Team zusammengestellt. Die Spielweise macht Spaß, jeder kämpft für den anderen.
Welche Spieler sind Ihnen besonders aufgefallen?
Dennis Schröder ist ein absoluter Führungsspieler und macht alle anderen besser. Daniel Theis imponiert ebenfalls. Wenn man einen starken Spielmacher und einen starken Center hat, ist das schon die halbe Miete.

Wie beurteilen Sie die Rolle des Ex-Langeners und DBB-Kapitäns Robin Benzing?

Robin profitiert von seiner Erfahrung und davon, dass er nicht mehr die Hauptlast trägt. Er ist sicher kein zweiter Nowitzki, aber stellt sich in den Dienst der Mannschaft. Dass er trotz der Geburt seines Kindes geblieben ist, verdient größten Respekt.

Gibt es überhaupt eine Chance gegen Spanien?

Nominell sind die Spanier deutlich besser, aber an einem guten Tag ist vielleicht eine Überraschung drin. (jp)

84:81 gegen Frankreich: Schröder & Co. im EM-Viertelfinale

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare