Basketball

Skyliners verspielen Sieg in Schlussphase

+
Robertson (rechts) sorgte für das 94:92.

Frankfurt - Große Enttäuschung bei den Basketballern der Frankfurt Skyliners. In einer turbulenten Begegnung unterlagen die Gastgeber den Ludwigsburger Riesen mit 94:96 (46:37).

Angeführt von den starken Tyler Larson und Quantez Robertson (beide 23 Punkte) legten die Skyliners gut los und überzeugten mit einer starken Freiwurfausbeute (29/34). Bis in die Endphase wechselte die Führung hin und her. Robertson (rechts) sorgte für das 94:92. Doch Ludwigsburg konterte und blockte den letzten Wurfversuch von Larson, der dabei hart angegangen wurde. Der Pfiff blieb jedoch aus. „Wir hatten Probleme, mit dem Ludwigsburger Druck umzugehen“, betonte Skyliners-Trainer Gordon Herbert. (jp)

Heiße Hüpfer! Cheerleader aus aller Welt

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare