Basketball-Bundesliga

Skyliners verspielen 66:52-Führung

Frankfurt - Die Fraport Skyliners Frankfurt haben mit einem 78:90 nach Verlängerung (75:75, 37:32) gegen die MHP Riesen Ludwigsburg im sechsten Saisonspiel der Basketball-Bundesliga ihre vierte Niederlage kassiert.

Vor 4170 Zuschauern verloren die Skyliners das erste Viertel 11:16, gewannen aber das zweite 26:16 und lagen sieben Minuten vor Schluss noch 66:52 vorn. Dann aber drehten die Gäste auf und das Spiel zum 69:70. Und Ludwigsburgs Topscorer Calvin Harris (26 Punkte) sicherte ihnen mit einem Dreier sechs Sekunden vor Schluss die Verlängerung, in der den Skyliners dann gar nichts mehr gelang (3:15).

„Man muss 40 Minuten spielen, um ein Spiel zu gewinnen. Wir hatten heute gute Momente, aber eben auch schlechte“, sagte Skyliners-Trainer Gordon Herbert nach der Niederlage gegen den mit 3:2-Siegen gestarteten Tabellensechsten, „man muss Ludwigsburg Respekt zollen, denn sie haben niemals aufgegeben. Wir haben einige Dinge nicht so ausgeführt, wie wir es uns vorgenommen hatten.“ Die Skyliners stehen nun als 14. nächsten Samstag in Trier unter Druck.

Skyliners: Bright (23), Barthel (9), Robinson 89), Rautins (9), Burtschi (12), Klein (12), Voigtmann (2), Merz (2)

mos

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare