1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Sorgenkinder treffen sich zum Stadtderby: SVG Steinheim spielt gegen Türk Gücü Hanau

Erstellt:

Kommentare

Hoffnungsträger für Türk Gücü Hanau: Torwart Burak Tok soll seine Mannschaft gegen die SG Rosenhöhe Offenbach im Spiel halten.
Wieder im Einsatz: Türk Gücü Hanaus Torwart Burak Tok ist beim SVG Steinheim gefordert. © Scheiber

In der Fußball-Gruppenliga Frankfurt Ost steht am Mittwoch (1. Dezember, 19.30 Uhr) das nächste Hanauer Stadtderby an. Der SVG Steinheim empfängt zu einem Nachholspiel Türk Gücü Hanau. Ursprünglich sollte die Partie an der Rudi-Völler-Sportanlage stattfinden. „Wir haben das Spiel gedreht, damit wir in Steinheim auf dem Kunstrasen spielen können. Das Rückspiel im kommenden Jahr findet dann bei uns statt“, so der stellvertretende TG-Vorsitzende Bünyamin Kilic.

Hanau –Obwohl seine Elf aufgrund vieler Spiele auf dem Zahnfleisch geht, hält Kilic nichts davon, Spiele ins neue Jahr zu schieben. „Ich war sehr verwundert, dass am Wochenende so viele Spiele ausgefallen sind. Ich finde es aus Fairnessgründen nicht gut, dass scheinbar Vereine bewusst Spiele in diesem Jahr nicht mehr austragen wollen. Da kann es zu einer Verzerrung des Wettbewerbs kommen, schließlich wissen wir nicht, was mit der Pandemie im März oder April ist.“

Vielleicht ist für Türk Gücü ein Auswärtsspiel momentan nicht das Verkehrteste, denn die letzten drei Heimspiele gingen verloren. Beim 0:1 gegen Kickers Obertshausen zeigte sich die Elf von Trainer Bayram Tunc im Vergleich zu den Niederlagen gegen Oberau (3:5) und Gedern (1:5) aber stark verbessert. Im Duell mit den punktgleichen Steinheimern wird sich der Kader nicht groß verändern, womöglich kehrt Onur Bulut in die Startelf zurück. „Sollte die Saison vorzeitig abgebrochen werden, ist das am Mittwoch ein Endspiel um den Klassenerhalt, und so gehen wir es auch an“, sagt Tunc.

Der SVG Steinheim steht nicht minder unter Druck, die 0:1-Niederlage beim FC Hanau 93 II war schmerzhaft. „Das war die schlechteste Saisonleistung. Wir erwarten nun am Mittwoch und auch am Sonntag gegen Bayern Alzenau II eine hundertprozentige Leistungssteigerung“, spricht Steinheims Sportlicher Leiter Giulio Tallarico klare Worte.  fs

Auch interessant

Kommentare