Eigenen hessischen Rekord verbessert

Swim-Cup: Elendt löst Ticket für Jugend-EM

+
Die Götzenhainerin Anna Elendt nach ihren großen Erfolgen in Eindhoven.

Dreieich - Die aus Götzenhain stammende Anna Elendt (DSW 1912 Darmstadt) hat sich beim Swim-Cup im niederländischen Eindhoven einen Traum erfüllt.

Die 16-Jährige belegte im A-Finale über 100 Meter Brust hinter Jessisca Steiger (Gladbeck; 1:07,77) und der amtierenden deutschen Meisterin Vanessa Grimberg (Stuttgart; 1:08,36) den dritten Platz. Sie unterbot in 1:09,08 Minuten die vom Deutschen Schwimmverband geforderte Norm für die Jugend-Europameisterschaften um 19 Hundertstelsekunden und qualifizierte sich damit für die Titelkämpfe vom 4. bis 8. Juli im finnischen Helsinki.

Am Tag zuvor hatte sie das B-Finale über 200 Meter in 2:33,20 Minuten gewonnen, Am dritten Tag des Swim- Cups entschied sie auch noch das Finale über 50 m Brust in 31, 52 Sekunden für sich, ließ dabei in Steiger sogar die amtierende Deutsche Meisterin auf der Langbahn hinter sich. Bereits im Vorlauf hatte sie in 31:43 Sekunden ihren eigenen hessischen Rekord verbessert.

Bilder: Saison am Badesee eröffnet

„Ich bin mit meinem Abschneiden super happy. Ich wusste nicht so genau, ob ich schon so schnell sein würde, da ich in der Vorbereitung krankheitsbedingt nicht alle Trainingseinheiten schwimmen konnte. Umso mehr freut es mich, dass ich die EM-Norm geknackt habe und mich jetzt ohne Druck auf die nächsten Wettkämpfe vorbereiten kann“, berichtete Anna Elendt. In zwei Wochen tritt sie bei den süddeutschen Meisterschaften in Dresden an, Ende Mai bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. (app)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare