Jahresbestzeiten für Constantin Schmidt und Lisa Oed

Obertshausener 400-Meter-Läufer will deutschen U23-Titel verteidigen

Offenbach - Völlig unterschiedlich sind die Voraussetzungen der Topleichtathleten der Region vor der deutschen U23-Meisterschaft in Leverkusen an diesem Wochenende.

Constantin Schmidt (TG Obertshausen) strebt die Titelverteidigung über 400 Meter an und will gleichzeitig die Norm (46,50 Sekunden) für die U23-Europameisterschaft erfüllen.

Die Generalprobe im Männerwettbewerb bei der Lauf-Gala in Regensburg macht zudem Mut. Mit seiner persönlichen Jahresbestzeit von 46,63 Sekunden kam Schmidt hinter Johannes Trefz (LG Stadtwerke München/46:35) auf Rang zwei ins Ziel. In der deutschen Bestenliste steht der Student der European Business School (EBS) auf Rang drei, die deutsche U23-Rangliste führt er an. Eine Woche später steht bereits der nächste Saisonhöhepunkt an. Für die Team-EM im französischen Lille (24./25. Juli) darf Schmidt auf eine Nominierung für die deutsche 4-400-Meter-Staffel hoffen.

Lisa Oed hat sich mit der deutschen Jahresbestzeit von 10:19,62 Minuten über 3000 Meter Hindernis für die U20-EM in Italien qualifiziert.

Ganz anders gestaltet sich die Situation bei Eileen Demes (TV Neu-Isenburg). Die 400m-Hürdenläuferin ist zwar für die U23-Titelkämpfe qualifiziert, wird aber nicht antreten. Die 19-Jährige hat noch immer mit den Folgen einer Viruserkrankung zu Beginn des Jahres zu kämpfen. Zwar hat sie das Pfeiffersche Drüsenfieber kuriert und die Trainingsrückstände aufgeholt, zu Topzeiten reicht es aber nicht. „Nach Auskunft der Mediziner ist ihr Körper noch nicht in der Lage, 100 Prozent abzurufen“, erklärt Trainer Robert Schieferer. Daher wird die aus Obertshausen stammende Demes die Saison vorzeitig beenden.

Hoch motiviert fährt der für den SSC Hanau-Rodenbach startende Offenbacher Aaron Bienenfeld nach Leverkusen. Über 5000 Meter strebt der 19-Jährige eine persönliche Bestzeit (aktuell: 14:20,37 Minuten) an und hofft auf eine Medaille. „Aber das wird aufgrund der deutlich älteren Konkurrenz nicht einfach“, räumt er ein. Noch mehr gilt das für SSC-Kollege Julius Hild, der als jüngster Läufer im Feld über 3000 Meter Hindernis an den Start geht.

Christoph Harting feiert ersten Sieg beim ISTAF Indoor

SSC-Topläuferin Lisa Oed verzichtet auf den Start in Leverkusen. Die 18-jährige Rodgauerin hat sich mit einer starken Vorstellung im 3000-Meter-Hindernislauf in Regensburg bereits für die U20-Europameisterschaft in Grossetto (Italien) Mitte Juli qualifiziert. In 10:19,62 Minuten stellte sie eine deutsche Jahresbestzeit auf. „Man sieht eine deutliche Stabilisierung und Verbesserung der Technik“, lobt Bundestrainer Georg Lehrer Oeds Entwicklung, die sie auf Platz vier der europäischen Bestenliste katapultierte. (jm)

Rubriklistenbild: © p

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare