Basketball

White Wings gewarnt vor erstarkten Löwen

+

Ein erfahrener Trainer wie Stephan Völkel weiß, dass eine Mannschaft unter neuem Übungsleiter etwas Anlaufzeit benötigt.

Hanau – Gerade, wenn es immer wieder zu Schwankungen kommt, Unsicherheit zu spüren ist und drei verschiedene Coaches innerhalb einer Saison das Team angeleitet haben. „Es geht nur Schritt für Schritt. Wir können nur nach und nach an den Stellschrauben drehen und die nötige Disziplin an den Tag legen. “ In diesem Zusammenhang wertet Völkel den Drittliga-Auftritt der Hanau White Wings gegen die Fraport Skyliners (77:65) als Fortschritt. Gerade nach zwei Niederlagen zuvor: „Auf dieser Leistung müssen wir in den kommenden Wochen aufbauen. “.

Am besten gleich am Sonntag (16 Uhr), wenn das Gastspiel beim Schlusslicht in Erfurt ansteht. Auf dem Papier eine klare Sache für die White Wings, die als Siebter (16 Punkte) auf Play-off-Kurs sind, während die Löwen erst zwei Spiele für sich entscheiden konnten. Doch mit der Verpflichtung von Adam Thoseby ist die Hoffnung in Erfurt zurückgekehrt. Der Brite überragte beim überraschenden 104:91 gegen den Zweiten Würzburg mit 36 Punkten.

„Wir sind ein Play-off-Team, wenn wir verletzungsfrei bleiben“, betont Völkel, der zuletzt auf eine Acht-Mann-Rotation setzte. Ausfälle wie der eines Miquel Rodriguez sind kaum zu verkraften. Gegen Frankfurt kam der Spanier nach überstandener Verletzung gleich auf 23 Punkte. jp

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare