VERBANDSLIGA SÜD

Zwei Rückkehrer für die Abwehrmitte: SC 1960 Hanau holt Melih Gültekin und Ali Mahboob zurück

Wieder im HSC-Jersey: Ali Mahboob kehrt gemeinsam mit Melih Gültekin nach Hanau zurück. archiv
+
Wieder im HSC-Jersey: Ali Mahboob kehrt gemeinsam mit Melih Gültekin nach Hanau zurück. archiv

Fußball-Verbandsligist SC 1960 Hanau setzt in der kommenden Saison auf einen stabilen Defensivverbund und präsentiert als neues mögliches Innenverteidiger-Duo zwei Rückkehrer. Melih Gültekin (32) und Ali Mahboob (25) wechseln im Doppelpack vom Ligakonkurrenten Spvgg. Oberrad zum HSC. Beide spielten bereits drei Jahre für die Hanauer, Mahboob von 2016 bis 2019, Gültekin von 2017 bis 2020.

Hanau – „Ich habe mich bei 1960 Hanau immer sehr wohl gefühlt“, erzählt Melih Gültekin. Eine berufliche Veränderung mit flexibleren Arbeitszeiten macht für den in Frankfurt lebenden Fußballer den Rückwechsel nun möglich. „Die Anfrage kam eher kurzfristig, von meinem neuen Job her kann ich die Fahrten nach Hanau jetzt auch einfacher leisten“, verrät Gültekin. So freute er sich über die Anfrage seines Ex-Vereins und bricht wie Ali Mahboob seine Zelte in Oberrad nach nur einer Saison wieder ab.

„Melih ist eine sehr gute Verstärkung für uns, weil er sehr erfahren ist“, erklärt HSC-Trainer Savas Erinc. Der neue alte Innenverteidiger spielte in den vergangenen Jahren unter anderem für Türk Gücü Friedberg, die Sportfreunde Seligenstadt und seinen Stammverein Rot-Weiß Frankfurt in den hessischen Verbandsspielklassen. „Die Ziele des Vereins passen zu meinen, denn auch ich würde gerne in die Hessenliga aufsteigen“, so Gültekin.

Ali Mahboob wechselte vom HSC vor zwei Jahren zu den damals frisch in die Verbandsliga aufgestiegenen Germanen aus Großkrotzenburg, um nach nur einer Spielzeit dann zur Spvgg. Oberrad überzusiedeln.

1960 Hanau hat ehemalige Spieler fest im Blick

In der vor Kurzem abgebrochenen Saison der Verbandsliga Süd gab es für Maboob und Gültekin übrigens kein Wiedersehen mit dem SC 1960 Hanau. Sowohl das Hin- als auch das Rückspiel wurden aufgrund der Corona-Pandemie nicht ausgetragen.

Die Personalplanungen beim SC 1960 Hanau laufen derweil weiter auf Hochtouren. Die Verantwortlichen um den jungen Sportlichen Leiter Baris Bayval und Coach Savas Erinc scheinen generell auch ein Auge auf ehemalige Spieler zu werfen, bei denen in Sachen Integration das geringste Risiko besteht. Als Nachfolger von Torwart und Kapitän Jannis Pellowski setzen die 60er mit Abdulsamed Ersöz (kommt vom Nord-Verbandsligisten SG Bad Soden) ebenfalls auf einen alten Bekannten.

Zudem soll der HSC mit einer Rückkehr von Aret Demir geliebäugelt haben. Vergeblich. Der Mittelfeldspieler wechselt wie berichtet im Sommer vom Regionalligisten FC Bayern Alzenau zum ambitionierten Hessenligisten Türk Gücü Friedberg. (Von Frank Schneider)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare