1. Startseite
  2. Stars
  3. Boulevard

Bei Gynäkologin auf Untersuchungsstuhl: Arzthelferin fragt Daniela Katzenberger nach Selfie

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Fotocollage: Daniela Katzenberger im Bademantel und mit Lucas Cordalis beim Aufnehmen ihres Podcasts.
In ihrem neuen Podcast spricht Daniela Katzenberger auch über negative Seiten der Bekanntheit. (Fotocollage) © Screenshots Instagram/danielakatzenberger

Goodbye Deutschland-Star Daniela Katzenberger steht viel in der Öffentlichkeit und machte damit auch schlechte Erfahrungen. Beim Gynäkologen wurde sie tatsächlich nach einem Selfie gefragt.

Palma – Daniela Katzenberger (35; alles über „die Katze“) ist seit Jahren im TV zu sehen und damit erfolgreich. Klar, dass die Kult-Blondine also auch häufig von Fans erkannt wird, wenn sie unterwegs ist. Dabei musste „die Katze“ aber auch einige negative Erfahrungen machen, wie sie in ihrem neuen Podcast „Katze&Cordalis“ mit ihrem Mann Lucas Cordalis (54) erzählt.

Daniele Katzenberger machte durchaus schon schlechte Erfahrungen durch ihren Bekanntheitsgrad

Daniela Katzenberger berichtete von ihrer „ersten negativen Erfahrung ever“, die sie in der Öffentlichkeit machen musste. Es seien zwar noch „ganz viele“ andere Sachen passiert, einen Arztbesuch bei einem Gynäkologen wird sie aber sicherlich nie wieder vergessen.

Daniela Katzenberger war bei einer Untersuchung beim Frauenarzt und saß gerade auf dem Untersuchungsstuhl, als sie von einer Arzthelferin tatsächlich gefragt wurde, ob sie ein Selfie mit ihr machen könne. Nicht unbedingt eine passende Situation. Ihre schlagfertige Reaktion: „Dann habe ich sie gefragt: ‚Ähm, mit vier Lippen oder mit zwei?‘“ Daraufhin habe die Dame gelacht und geantwortet, dass sie warte, bis Daniela Katzenberger fertig sei. „Zu gnädig“, kommentiert die 35-Jährige.

„Das ist Endgegner“: Daniela Katzenberger wurde auf dem Untersuchungsstuhl beim Gynäkologen nach einem Selfie gefragt

„Auf dem Untersuchungsstuhl beim Gynäkologen nachm Selfie gefragt werden, das ist Endgegner“, so Daniela Katzenberger. „Ja, Bullshit!“, findet auch ihr Mann Lucas Cordalis. Die Gynäkologen bekamen von der „Katze“ daraufhin kurzerhand den Spitznamen „Arschäologe“.

Die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin teilte gerade mit ihren Fans, dass sie sich derzeit auf den Sommer vorbereite und daher regelmäßig ins Fitnessstudio gehe. „Projekt Anti-Hagelschaden-Arsch“, betitelte Daniela Katzenberger ihr Vorhaben. Verwendete Quellen: instagram.com/danielakatzenberger; Podimo/Katze&Cordalis Folge 1

Auch interessant

Kommentare