1. Startseite
  2. Stars
  3. Boulevard

„Traurig oder überfordert“: GNTM-Star Lovelyn Enebechi fühlt sich von Mann als Mutter alleingelassen

Erstellt:

Kommentare

Fotocollage: Lovelyn Weigel und ihr Baby.
Lovelyn Weigel spricht auf Instagram über ihre noch neue Rolle als Mutter. © Screenshots Instagram/lovelyn_enebechi

Die einstige GNTM-Gewinnerin Lovelyn Weigel (geb. Enebechi) ist im März erstmals Mutter geworden. In ihrer neuen Rolle gibt es auch einsame Momente, wie sie auf Instagram teilt. Sie fühle sich ab und an traurig.

Hamburg - Im März ist Lovelyn Weigel (25) Mutter eines Sohnes geworden. Mit ihrem Partner Toni Weigel schwebt sie im Mama-Glück und liebt ihren Levi, zeigt ihn auch immer wieder (ohne Gesicht) auf ihrem Instagramkanal. Das Mama-Dasein ist aber eben nicht nur schön, sondern auch ganz schön anstrengend. In einer Instagram-Fragerunde gab sie einen ehrlichen Einblick dazu.

Mental „durchwachsen“: Lovelyn Weigel fühlt sich oft einsam mit Baby zu Hause

Offen gab der einstige GNTM-Star, die gebürtig Lovelyn Enebechi heißt, zu, dass sie sich mental „durchwachsen“ fühle. Auch das Gefühl von Einsamkeit mache sich bei ihr ab und zu breit, da die kleine Familie entschied, von der Stadt aufs Land zu ziehen. „Ich dachte, der Garten und die Ruhe tun uns gut, aber im Gegenteil. Mir fehlen die Menschen, der Anschluss, die Cafés“, so Lovelyn.

Das Gefühl der Einsamkeit würde sich auch deswegen verstärken, weil ihr Mann tagsüber arbeiten gehe, während sie zu Hause auf das Baby aufpasse. „Vor allem, wenn mein Mann viel arbeitet, fühle ich mich sehr alleine und bin auch manchmal traurig oder überfordert und wir hatten leider auch sehr viel Stress in den letzten Monaten“, gibt Lovelyn Weigel einen ehrlichen Einblick in ihre momentane Situation.

„Sensibles Thema“: GNTM-Gewinnerin Lovelyn Weigel gibt Sohn die Flasche

Aktuell gibt es auch noch die sehr hohen Temperaturen und der kleine Mensch schläft nachts nur schlecht – also auch wenig Schlaf für die Mama. „Viele Nächte sind sehr anstrengend. Momentan sind 40 Prozent richtig gut und 60 Prozent eher schwierig. Aber es wird besser“, erzählt Lovelyn Weigel. Nachdem sie mit Still-Probleme zu kämpfen hatte, gibt sie ihrem Sohn inzwischen allerdings die Flasche: „Für mich einfach ein sensibles Thema, was mich schnell traurig macht!“

Auch die Geburt lief bei Lovelyn Weigel alles andere als problemlos. Die GNTM-Gewinnerin lag 21 Stunden in den Wehen und erzählte, sie habe den „kompletten Kreißsaal zusammengeschrien“. Verwendete Quellen: instagram.com/lovelyn_enebechi

Auch interessant

Kommentare