Proteste gegen Regierungschef - 250 Festnahmen in Armenien

Proteste gegen Regierungschef - 250 Festnahmen in Armenien

Armenien kommt nicht zur Ruhe. Demonstranten kritisieren, dass die Regierung den Verlust von Gebieten an das Nachbarland Aserbaidschan akzeptiert. …
Proteste gegen Regierungschef - 250 Festnahmen in Armenien
Armenien und Aserbaidschan wollen Friedensvertrag aushandeln

Armenien und Aserbaidschan wollen Friedensvertrag aushandeln

Es kommt Bewegung in den Konflikt im Südkaukasus: Aserbaidschan und Armenien wollen einen Friedensvertrag aushandeln. Bislang kommt es vor allem in …
Armenien und Aserbaidschan wollen Friedensvertrag aushandeln

Berg-Karabach: Russland zieht sich zurück - Aserbaidschan rückt vor

In der Südkaukasus-Region Berg-Karabach eskaliert die Lage erneut. Aserbaidschanische Kräfte sollen vorgerückt sein. Gibt es Zusammenhänge zum …
Berg-Karabach: Russland zieht sich zurück - Aserbaidschan rückt vor

Armeniens Präsident Sarkissjan tritt zurück: „keine emotionale Entscheidung“

Armen Sarkissjan ist nicht länger Präsident von Armenien. In seiner Rücktrittserklärung kritisiert er beschränkte Machtbefugnisse.
Armeniens Präsident Sarkissjan tritt zurück: „keine emotionale Entscheidung“

Armeniens Präsident Sarkissjan tritt zurück

Überraschender Rücktritt in Armenien: Präsident Armen Sarkissjan hat sein Amt niedergelegt. Er war im Zuge des Kriegs um Berg-Karabach mit …
Armeniens Präsident Sarkissjan tritt zurück

Aserbaidschan lässt zehn Armenier frei

Das mit Armenien verfeindete Aserbaidschan übergibt nach EU-Vermittlungen zehn Kriegsgefangene an Eriwan. EU-Ratspräsident Charles Michel spricht von …
Aserbaidschan lässt zehn Armenier frei

EU-Ostpartner: Viel Geld, aber keine Beitrittsperspektive

2,3 Milliarden Euro sollen in Form des Wirtschafts- und Investitionsplans der EU gen Osten fließen, doch Beitrittsperspektiven bleiben aus - das …
EU-Ostpartner: Viel Geld, aber keine Beitrittsperspektive

Klare Meinung: 66 Prozent wollen WM nur alle vier Jahre

Zwei Drittel der Deutschen lehnen den Plan von FIFA-Präsident Gianni Infantino für eine Fußball-WM alle zwei Jahre ab und plädieren im Gegenzug für …
Klare Meinung: 66 Prozent wollen WM nur alle vier Jahre