Pressestimmen zum Großen Preis von Aserbaidschan

Pressestimmen zum Großen Preis von Aserbaidschan

Titelverteidiger Max Verstappen hat seine WM-Führung in der Formel 1 mit einem Sieg beim Großen Preis von Aserbaidschan ausgebaut.
Pressestimmen zum Großen Preis von Aserbaidschan
Die Lehren aus dem Großen Preis von Aserbaidschan

Die Lehren aus dem Großen Preis von Aserbaidschan

Ferrari droht trotz des stärksten Autos schon wieder eine titellose Saison. Weltmeister Max Verstappen nutzt die Nöte der Scuderia in Baku gnadenlos …
Die Lehren aus dem Großen Preis von Aserbaidschan

Hamiltons Schmerzen: Aufstand gegen Hoppel-Autos droht

In der Formel 1 begehren die Fahrer gegen die Hoppel-Autos auf. Die Piloten sorgen sich um ihre Gesundheit und fürchten sogar schwere Zwischenfälle. …
Hamiltons Schmerzen: Aufstand gegen Hoppel-Autos droht

Hoppelnder Mercedes bereitet Hamilton Schmerzen

Für Lewis Hamilton ist das Formel-1-Rennen in Baku zu einer sehr schmerzhaften Erfahrung geworden. Nur mit Mühe konnte der siebenmalige Weltmeister …
Hoppelnder Mercedes bereitet Hamilton Schmerzen

Fiasko für Ferrari in Baku: Verstappen enteilt in der WM

Titelverteidiger Max Verstappen zieht in der Formel-1-WM davon. Der Niederländer nutzt ein weiteres Debakel bei Ferrari zum Sieg in Baku. Sein …
Fiasko für Ferrari in Baku: Verstappen enteilt in der WM

Veteran Alonso knackt Schumachers Langzeit-Rekord

Michael Schumacher hat einen weiteren seiner Rekorde in der Formel 1 verloren. Dank seines Starts in Baku ist Fernando Alonso jetzt der Pilot, …
Veteran Alonso knackt Schumachers Langzeit-Rekord

Haas-Teamchef verteidigt Schumacher-Kritik

Teamchef Günther Steiner hat seine öffentliche Kritik an Formel-1-Jungstar Mick Schumacher verteidigt. Er brauche keine Beratung für seine …
Haas-Teamchef verteidigt Schumacher-Kritik

Hoppelnde Autos: Mercedes-Teamchef erwartet neue Debatte

Die teils stark hoppelnden Formel-1-Autos könnten laut Mercedes-Teamchef Toto Wolff eine erneute Regeldebatte mit den Fahrern auslösen.
Hoppelnde Autos: Mercedes-Teamchef erwartet neue Debatte