Verbraucher

Bei Lidl, Aldi, dm und Co.: Wo man die Corona-Selbsttests jetzt kaufen kann

Corona-Schnelltests sind aktuell sehr beliebt und schnell ausverkauft. Hier gibt es die Tests für zu Hause zu kaufen (Symbolbild).
+
Corona-Schnelltests sind aktuell sehr beliebt und schnell ausverkauft. Hier gibt es die Tests für zu Hause zu kaufen (Symbolbild).

Wo gibt es die Corona-Schnelltests zu kaufen? Einige Supermärkte und Discounter wie Rewe, Aldi, Lidl und Co. haben die Selbsttests im Angebot. Der Überblick.

Kassel – Während der Corona*-Pandemie sind Schnelltest eines der effektivsten Mittel, um eine Infektion mit dem Coronavirus auch ohne Symptome nachzuweisen. Damit möglichst viele Menschen sich testen lassen, gibt es mittlerweile in vielen Apotheken, bei Ärzten und Testzentren kostenlose Corona-Schnelltests. Wer sich unabhängig von Öffnungszeiten und Wartezeiten testen möchte, kann Selbsttests für zu Hause zu kaufen.

Die Corona-Selbsttests sind mittlerweile in vielen Supermärkten, Discountern und Online-Shops verfügbar. Die Nachfrage ist immens. Immer wieder sind Kontingente innerhalb von kürzester Zeit ausverkauft. Diese Erfahrung machte zunächst Aldi*.

Aldi, Lidl und Co.: Diese Supermärkte und Discounter bieten Corona-Schnelltests an

Als erste Discounter boten Aldi Nord* und Aldi Süd* Corona-Selbsttests an. Die Selbsttests waren in einigen Aldi-Filialen innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Danach haben findige Käufer die Selbsttests zu horrenden Preisen bei Ebay angeboten und es hagelte auch Kritik an den Selbsttests, denn es soll möglich gewesen sein ein Zertifikat zu erhalten, ohne den Corona-Test* gemacht zu haben.

Video: Corona-Selbsttest - so benutzt man den Schnelltest

Corona-Schnelltest kaufen: Hier gibt es die Selbsttests für zu Hause

Auch der Discounter-Riese Lidl zog innerhalb kürzester Zeit nach. Lidl* bietet die Corona-Schnelltests bislang jedoch nur im Online-Shop an. Drogerie-Märkte wie dm, Rossmann und Müller haben die Selbsttests auch ins Sortiment aufgenommen. Die Anwendung der Selbsttests beruht zumeist auf einem identischen Verfahren: Für den Test muss ein Nasenabstrich gemacht werden. Die Marken und Preise unterscheiden sich je nach Supermarkt zum Teil enorm. Ein Vergleich lohnt sich.

Die Supermärkte, Drogerien und Discounter, bei denen es Corona-Selbsttests gibt, im Überblick. Die Verfügbarkeiten der Corona-Selbsttests können sich kurzfristig ändern.

  • Aldi Nord/Aldi Süd: In Aldi-Filialen gibt es aktuell drei verschieden Corona-Schnelltests. Als Erstes hatten die Discounter den Selbsttest „Aesku Rapid SARS CoV-2 Selbsttest“ (5er Packung, 24,99 Euro) im Angebot. Mittlerweile wurde das Sortiment auf den „Boson Rapid SARS-CoV-2 Antigen Test“ (1er Packung, 4,95 Euro) und den „Hotgen Novel Coronavirus Antigentest“ (1er Packung, 4,95 Euro) ausgeweitet. „Aufgrund der hohen Nachfrage können die Artikel nach wie vor kurzzeitig vergriffen sein. Die Märkte erhalten jedoch kontinuierlich neue Ware“, schreibt Aldi. Ein größeres Online-Angebot soll folgen, bei Aldi Süd sind die Tests „Hotgen Antigen Schnelltest“ (20er Packung, 89,99 Euro) online ausverkauft.
  • Lidl: Der Discounter hat die Corona-Schnelltests bislang nur über seinen Online-Shop angeboten. Dort sind die Selbsttests aktuell ausverkauft. Bei dem von Lidl verkauften Test handelt es sich um den „Corona SARS-CoV-2 Antigenschnelltest Boson“ (5er Packung, 21,99 Euro). Laut Lidl sollen die Selbsttests „bald wieder verfügbar“ sein auch in den Filialen sollen demnächst Selbsttests angeboten werden.
  • Rewe: Bei Rewe gibt es den Schnelltest von Boson im Online-Shop (5er Packung, 24,99 Euro). In den Filialen von Rewe gibt es seit Mitte März Corona-Selbsttests. Allerdings könnte auch dort die Ware schnell vergriffen sein.
  • Real: Die Supermarkt-Kette Real (wird zu Kaufland) bietet im Online-Shop mehrere Corona-Schnelltests an. Darunter den Corona-Selbsttest von Hotgen (1er Packung, 9,56 Euro), dieser wird auch in Real-Filialen verkauft. Außerdem gibt es unter anderem den Test von Boson (1er Packungen, 15,51 Euro) und einen Test der Firma Clungene (25er Packung, 179,90 Euro).
  • Netto: Bei Netto gibt es die Corona-Schnelltests im Online-Shop. Der Antigentest von Hotgen (1er Packung, 4,99 Euro oder 20er Packung, 88 Euro).
  • dm: Die Drogerie-Kette dm hat drei verschiedene Corona-Schnelltests im Online-Sortiment. Bei diesen handelt es sich um den Corona-Selbsttest von Hotgen sowie die Tests von Boson und Lyher (jeweils: 1er Packung, 4,95 Euro). Online sind aktuell alle Tests ausverkauft. Der Schnelltest von Boson kann in einigen Filialen verfügbar sein.
  • Rossmann: Auch im Online-Shop der Drogerie-Kette Rossmann gibt es Corona-Schnelltests. Die Antigen-Selbsttests von Hotgen (1er Packung, 4,99 Euro) und Lyher (1er Packung, 6,99 Euro) sind aktuell jedoch vergriffen. In Filialen sind die Schnelltests laut dem Unternehmen an der Kasse verfügbar.
  • Douglas: Die Parfümerie Douglas hat drei verschieden Corona-Schnelltests im Angebot. Im Online-Shop gibt es den Antigen-Schnelltest von Boson (1er Packung, 7,99 Euro). Der Antigen-Schnelltest von AMP (10er Packung, 64,99 Euro) und der Test von Aesku Rapid (5er Packung, 32,99 Euro) sind online vergriffen, können jedoch in einigen Filialen verfügbar sein,
  • Müller: Die Drogerie-Kette Müller hat ebenfalls die Corona-Schnelltests der Marken Boson (1er Packung, 4,95 Euro), Lyher (1er Packung 4,95 Euro) und Hotgen (1er Packung, 4,95 Euro) im Online-Shop. Die Produkte sind aktuell vergriffen. In den Filialen gibt es laut dem Unternehmen Selbsttests, allerdings gibt es dort vermutlich ebenfalls begrenzte Kontingente.
  • Edeka: Bei Edeka gibt es keinen Online-Shop, allerdings hat die Supermarkt-Kette die Corona-Selbsttests in den Filialen ins Sortiment genommen. In Filialen in Hamm und Lüdenscheid wiesen Schilder darauf hin, dass es die Corona-Selbsttests für zu Hause der Firma Hotgen auf Nachfrage an der Kasse gibt (1er Packung, 4,99 Euro), berichtet wa.de*.

Weitere Corona-News gibt es auf unserer Themenseite.

Die Kontingente in den Filialen und Online-Shops der Discounter, Supermärkte und Drogerien können täglich schwanken. Wer Corona-Selbsttests kaufen möchte, für den lohnt es sich, die Verfügbarkeit regelmäßig zu prüfen. (Sarah Neumeyer) *wa.de und hna.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare