Kleidung

Waschen: Falten in der Kleidung? Diese Tricks helfen garantiert

Nach dem Waschen werfen viele Kleidungsstücke oft Falten. Doch das muss nicht sein. Mit diesen Tipps bleiben die Klamotten faltenfrei.

  • Bei der Wäsche entstehen auf der Kleidung oftmals Falten.
  • Sind die Falten mal da, wird man sie ohne Bügeleisen nur schwer wieder los.
  • Es gibt einige Tipps, Wäsche so zu trocknen, dass sie frei von Falten bleibt.

Offenbach - Man kennt das Problem: Nach der Wäsche kommt es auf der Kleidung oft zu unschönen Falten. Doch auch ohne zu Bügeln kann man die Wäsche frei von Falten bekommen. Diese Tipps helfen, faltenfrei Wäsche zu trocknen.

Wäsche trocknen: Diese Tipps helfen gegen Falten

Wer seine Kleidung nach der Wäsche schnell und ohne nachzudenken zum Trocknen aufhängt, den erwarten meist böse Überraschungen: Falten. Vor allem bei Hemden, Blusen und T-Shirts sieht das alles andere als schön aus. Mit ein paar wenigen Schritten lassen sich Falten jedoch ganz einfach vermeiden.

Tipps gegen Falten: Schütteln Sie die Wäsche vor dem Trocknen aus

Wenn Sie die Wäsche gründlich ausschütteln, bevor sie zum Trocknen aufgehangen wird, wird sie aufgelockert. Nehmen Sie die feuchte Wäsche aus der Maschine und streichen Sie sie glatt. Dann sollte man die Wäsche ohne Knicke und Falten auf der Leine oder auf dem Wäscheständer aufhängen.

Falten in der frisch gewaschenen Kleidung lassen sich mit einfachen Tricks vermeiden (Symbolbild).

Tipps gegen Falten: Die Wäsche sollten Sie zum Trocknen mit Kleiderbügeln aufhängen

Wäsche, die für hässliche Falten besonders anfällig ist - wie beispielsweise Hemden - sollte zum Trocknen auf einem Kleiderbügel aufgehangen werden. Glätten Sie das Hemd erst etwas mit der Hand und hängen den Bügel einfach an der Wäscheleine oder an einem Kleiderständer auf.

Tipps gegen Falten: Hängen Sie die Wäsche zum Trocknen nicht zu dicht aneinander auf

Ein beliebter Fehler ist es, zu viel auf einen Wäscheständer zu packen. Die feuchte Wäsche sollten Sie nämlich nicht zu dicht aneinander aufhängen. Ist auf dem Wäscheständer nicht genug Platz zwischen der Kleidung, kommt nicht genug Luft durch und die Wäsche trocknet schlechter. Wenn Sie die Wäsche zum Trocknen auf einen Ständer hängen, tun Sie das versetzt, anstatt direkt nebeneinander. Kleinere Stücke, wie Socken oder Lappen, sollten Sie dann in den freien Platz zwischen den größeren Stücken aufhängen.

Tipps gegen Falten: Benutzen Sie zum Trocknen der Wäsche Klammern

Achten Sie darauf, dass die Wäsche zum Trocknen erstens kopfüber, und zweitens möglichst weit nach unten hängt. Benutzen Sie dafür Wäscheklammern. Bei Oberteilen sollten die Ärmel nach unten zeigen, bei Hosen der Bund. Die Kleidungsstücke sollten nicht zu sehr überlappen. Achten Sie bei T-Shirts und Hemden auch darauf, dass sie mit den Ärmeln nach außen aufgehangen werden. Ein weiterer Tipp: Drehen Sie die Wäsche auf links und befestigen Sie die Klammern an den Nähten, um Abdrücke zu vermeiden.

Tipps gegen Falten: Stellen Sie die Wäsche zum Trocknen an den richtigen Platz

Wenn die Sonne scheint und es warm ist, trocknen Sie die Wäsche möglichst draußen - dann geht es schneller. Wenn es kalt ist, hilft es, die Heizung anzumachen. Halten Sie das Fenster jedoch gekippt offen, sonst kann sich eventuell Schimmel bilden. (Von Lukas Rogalla)

Rubriklistenbild: ©  Ole Spata/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare