Koch-Tipps

Pizza: Diese Zutaten lassen jede Tiefkühlpizza besser schmecken

Tiefkühlpizza überzeugt nicht immer durch ihren Geschmack. Doch das lässt sich leicht ändern. Mit diesen zehn Zutaten wird die Pizza so richtig lecker.

  • Tiefkühlpizza ist schnell und einfach gemacht
  • Doch nicht jede Pizza überzeugt durch ihren Geschmack
  • Mit diesen zehn Zutaten wird die Tiefkühlpizza richtig lecker

Offenbach – Die Tiefkühlpizza gehört zu den Lieblingsfertiggerichten der Deutschen. Kein Wunder: Sie ist schnell gemacht, praktisch, wenn man mal keine Zeit zum Kochen hat und nicht besonders teuer. Außerdem ist die Auswahl gigantisch. Doch in den meisten Fällen stellt sich die Ernüchterung ein, wenn die Pizza dann auf dem Teller liegt. Sie ist nur selten so lecker wie beim Italiener um die Ecke. Doch mit einigen Zutaten lässt sich das schnell und einfach ändern. Wir haben die beliebtesten zusammengetragen.

Pizza: Extra Käse macht die Tiefkühlpizza richtig lecker

1. Käse: Käse darf eigentlich auf keiner guten Pizza fehlen, doch bei so mancher Tiefkühlpizza ist noch reichlich Luft nach oben. Das ist aber kein Problem, schließlich ist das Auswahl an Reibekäse im Supermarkt scheinbar unendlich groß. Von Pizzakäse über Mozzarella bis hin zu Emmentaler oder Gouda gibt es alles, was da Herz begehrt. Welchen man am Ende auf die Tiefkühlpizza streut, bleibt einem selbst überlassen.

2. Öl: Nachdem man die Pizza aus dem Ofen geholt hat, oder mit dem Braten der Tiefkühlpizza in der Pfanne fertig ist, bewirkt ein Schuss Olivenöl Wunder. Wer es gern schärfer mag, kann optional auch Chilliöl verwenden.

Pizza: Frische Tomaten und Gewürze motzen jede Tiefkühlpizza auf

3. Gewürze: Auf der Tiefkühlpizza wird nicht selten an den Gewürzen gespart. Etwas Pfeffer und Oregano schmeckt die Pizza gleich viel besser.

Mit ein paar einfachen Tricks wird die Tiefkühlpizza lecker.

4. Frische Tomaten: Mit Tomaten in Scheiben oder Stücken als Belag bekommt die Tiefkühlpizza neuen Pepp. Dazu reicht es, wenn man ein bis zwei Tomaten (je nach Größe) in Scheiben schneidet und auf der Pizza verteilt.

Pizza: Wurst und Ei werten die Tiefkühlpizza auf

5. Wurst: Die Qualität der Wurst auf einer Tiefkühlpizza ist nicht immer die Beste. Das wirkt sich natürlich negativ auf den Geschmack aus. Mit ein paar Scheiben seiner Lieblingswurst lässt sich das vermeiden. Geeignet sind neben den Klassikern Salami und Schinken auch Salsiccia oder Peperoniwurst.

6. Ei: Wer Eier mag, wird sie auf der Tiefkühlpizza lieben. Einfach vor dem Backen ein oder zwei rohe Eier über der Pizza aufschlagen und diese leicht mit Pfeffer und Salz würden. Die Tiefkühlpizza bekommt sofort einen ganz neuen Geschmack.

Pizza: Spinat und Gemüse sind leckere Ergänzungen für die Tiefkühlpizza

7. Spinat: Spinat auf der Pizza ist vor allem bei Vegetariern sehr beliebt. Damit er im Ofen nicht austrocknet, sollte der Babyspinat im Vorfeld mit Knoblauch in der Pfanne angedünstet werden.

8. Gemüse: Wer Gemüse auf der Pizza liebt, wird von etlichen Tiefkühlpizzen enttäuscht sein. Doch Nachbessern ist kein Problem. Einfach das frische Gemüse auf die Tiefkühlpizza legen, mit etwas Olivenöl bestreichen und dann in den Ofen schieben.

Pizza: Burrata und Räucherlachs auf der Tiefkühlpizza ist etwas für Feinschmecker

9. Burrata: Der italienische Frischkäse Burrata verleiht der Pizza ein Geschmacksupgrade. Dazu muss man die Tiefkühlpizza fünf Minuten, bevor sie fertig wäre, aus dem Ofen nehmen, den Burrata auseinanderzupfen, über die Pizza zerstreuen, diese wieder in den Ofen schieben und die restlichen fünf Minuten backen lassen.

10. Räucherlachs: Räucherlachs verleiht der Tiefkühlpizza ein ganz besonderes Aroma. Wer mag, kann dazu noch ein bisschen Crème fraîche und Dill dazu geben, fertig ist die aufgemotzte Pizza.

Mit einem einfachen Trick wird die Pizza im Ofen lecker wie beim Italiener. (Von Christian Weihrauch)

Rubriklistenbild: © Tim Brakemeier

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare