PS5

Playstation 5: Konkurrent macht sich über PS5 lustig – Funktion im Kreuzfeuer

Scharfe Kritik übt ein Xbox-Manager an einer Funktion der PS5. (Symbolbild)
+
Scharfe Kritik übt ein Xbox-Manager an einer Funktion der PS5. (Symbolbild)

Ein Xbox-Manager zieht via Twitter über die Playstation 5 her. Anlass ist eine eher umständliche Funktion auf der PS5.

Offenbach – Microsoft oder Sony? Xbox oder Playstation? Und im Fall der neuesten Next-Gen-Spielekonsolen der beiden Hersteller: Xbox Series X oder Playstation 5? Welche der beiden Konsolen die bessere ist, lässt sich natürlich nicht so einfach beantworten. Sowohl die PS5 als auch die Series X haben Vor- und Nachteile. Die Hersteller selbst schwören natürlich auf das jeweils eigene Produkt, heben die Vorzüge gegenüber der Konkurrenz gerne hervor. So geschehen in einem pikanten Twitter-Beitrag von Aaron Greenberg, seines Zeichens Xbox-Marketingchef.

Anlass für den Beitrag auf Twitter war eine Funktion, die es den Gamern ermöglicht, gespeicherte Spielstände von den jeweiligen Vorgängermodellen der Konsolen auf die neuen zu übertragen. So können Spiele auch nach dem Kauf einer Xbox Series X oder einer Playstation 5 nahtlos weitergespielt werden. Sowohl bei der PS5 als auch bei der Spiele-Konsole von Microsoft ist das möglich. Sony nennt diese Funktion „Savegame-Transfer“, das Microsoft-Pendant heißt „Smart Delivery“. Aber nicht nur der Name, auch die Vorgehensweise unterscheidet sich deutlich. Und genau das untermauert Aaron Greenberg in seinem Tweet am Beispiel des PS5-Spiels „Marvel‘s Avengers“.

Playstation 5Xbox Series X
HerstellerSonyMicrosoft
Release19. November 202010. November 2020
Preis499 Euro (mit Laufwerk); 399 Euro (digital)499 Euro
Quelle: gamepro.de

Nachteil bei der Playstation 5? Xbox-Marketingchef stichelt auf Twitter gegen die PS5

In Greenbergs Twitter-Retweet ist ein Screenshot einer ausführlichen und umständlich wirkenden Anleitung zu sehen. Darin wird erklärt, wie Nutzer den „Savegame-Transfer“ auf der Playstation 5 für das Spiel „Marvel‘s Avengers“ vollziehen können. Daraus geht hervor, dass Gamer zunächst die PS4-Version des Spiels mit dem neuesten Software-Update auf der alten Konsole starten, oder die neuste Version auf ihrer PS5 herunterladen und installieren müssen. Anschließend kann im Spielmenü der PS4-Version der entsprechende Spielstand hochgeladen werden. Dann erst sollen User die Version für die neue Konsole starten und die entsprechenden Speicherdaten erneut herunterladen. Wurde das alles erfolgreich durchgeführt, soll das Game mit dem Spielstand der alten Konsole fortgeführt werden können. Das klingt kompliziert.

Überschrieben war der ursprüngliche Tweet mit: „Wie sie ihren Spielstand von der Xbox One auf die Xbox Series X übertragen: Das Spiel starten.“ Die Botschaft: Bei der Xbox Series X funktioniert das viel einfacher als bei der Playstation 5. Und um eben dieser Botschaft noch einmal Ausdruck zu verleihen, schrieb Greenberg über seinen Beitrag: „Danke #SmartDelivery“. Sicher auch ein kleiner Seitenhieb in Richtung der PS5 und der Konkurrenz Sony.

News zum Thema Verbraucher: Alle Artikel auf unserer Themenseite.

Konkurrenz zwischen der Playstation 5 und der Xbox Series X: Hat die PS5 einen Nachteil?

Aber ist die Übertragung der Spielstände auf die neue Konsole bei der Xbox Series X wirklich so viel einfacher als bei der Playstation 5? Ja, berichtet das Gaming-Portal „giga.de“. Denn demnach sorgt die Microsoft-Funktion zuverlässig und unkompliziert dafür, dass alte Spielstände auch auf der neuen Next-Gen-Konsole spielbar sind. Ein weiterer Vorteil gegenüber der PS5: Beim Spielen auf der Xbox Series X wird automatisch die Version für die neueste Konsolenreihe des jeweiligen Spiels heruntergeladen. Zumindest, wenn denn überhaupt eine solche zur Verfügung steht. Denn: „Smart Delivery“ ist bislang noch nicht für alle Xbox-Games verfügbar, wie auch „ingame.de“ berichtet. Beispielsweise nicht für Spiele wie Call of Duty: Black Ops Cold War oder die EA-Fußballsimulation FIFA 21.

Laut der Experten von „giga.de“ hat die Microsoft-Konsole Xbox Series X gegenüber der PS5 bei der Übertragung der Speicherdaten auf die neuen Konsolen die Nase vorn. Ob Sony aber bei der Playstation 5 mit einem Firmware-Update nachbessern wird, sei laut dem Portal bisher nicht bekannt. (Yannick Wenig)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare