Sony-Konsole

Playstation 5: „Reine Abzocke“: Kunden-Wut über PS5-Angebot von Kaufland

Playstation 5
+
Der Run auf die Playstation 5 war groß. Genauso schnell war die PS5 vergriffen. (Archivfoto)

Kaufland bietet die Playstation 5 online an. Eine gute Nachricht für PS5-Fans, sollte man annehmen. Doch das Unternehmen erntet heftige Kritik.

Offenbach – Der Verkauf der Playstation 5 von Sony gleicht inzwischen seit Monaten einer wahren Hängepartie. Mal gibt es wochenlang keine Verkaufsaktionen, dann nur kleinere Blitzangebote, die nach nur wenigen Minuten wieder vorüber sind. Gamer, die noch immer ohne PS5 sind, benötigen bei diesem schier nie endenden Prozedere durchaus ein gutes Nervenkostüm. Zuletzt registrierten Experten wieder eine Mehrzahl an Angeboten. Also: Besserung ja, Entspannung nein. Denn einige der Anbieter versuchen aus der immensen Nachfrage und dem raren Angebot Kapital zu schlagen. Ein Online-Angebot von Kaufland zieht nun die Wut vieler Gaming-Liebhaber auf sich.

Bereits in der Vergangenheit sahen sich Gamer beim Kauf der Playstation 5 mit zahlreichen Problemen konfrontiert. Ein dreistes Angebot einer PS5 in miserablem Zustand hier, Scalper, die den Fans die Playstation 5 im großen Stil vor der Nase wegkaufen dort. Selbst beim Online-Riesen Amazon sorgte ein Angebot der PS5 zu Wucherpreisen für reichlich Kritik. Ein ähnliches Fiasko hat sich nun auf der Online-Verkaufsseite von Kaufland abgespielt.

Playstation 5: Angebot der PS5 bei Kaufland sorgt für heftige Kritik - „Ist das euer Ernst?“

Stein des Anstoßes auf dem Online-Marktplatz von Kaufland: Angebote der Standard Edition der Playstation 5 mit Laufwerk für den Gesamtpreis zwischen 839 und 909 Euro – zuzüglich Versand. Zum Vergleich: Im Normalfall kostet diese Version der PS5 – sofern sie denn überhaupt verfügbar ist – „nur“ 499 Euro. Es verwundert also nicht, dass das Angebot bei Kaufland für zahlreiche wütende Reaktionen im Netz sorgte. Einige Nutzer vermuten eine kalkulierende Strategie, mit der sich die Anbieter an der schleppenden Verkaufssituation der Next-Gen-Konsole von Sony bereichern wollen.

News zum Thema Verbraucher: Alle Artikel auf unserer Themenseite.

„Ist das euer Ernst?“, fragte ein Nutzer, der Kaufland direkt via Facebook mit dem Angebot konfrontierte und dazu harte Worte fand. „Wie unverschämt kann man bitte sein, das so auszunutzen. Das hat auch nichts mehr mit Angebot und Nachfrage zu tun, sondern ist reine Abzocke. Euren Laden sollte man meiden. Schämt euch“, schrieb er. In einem anderen Beitrag bei Facebook ist zu lesen: „Servus Kaufland. 839,95- für die PS5 mit Laufwerk? Als langjähriger Stammkunde bin ich Abzocke eigentlich nicht gewohnt von euch.“ Ein weiterer Nutzer äußerte sich dagegen eher nüchtern zu dem Angebot der Playstation 5: „Leider viel zu Teuer aber immerhin, es gab mal eine“, kommentierte er.

Was viele Gamer aber nicht wissen: Kaufland selbst ist für das Inserat nicht verantwortlich. Vielmehr ist der Online-Marktplatz des Unternehmens vergleichbar mit Verkaufsportalen wie Ebay oder Amazon. Eine Vielzahl von Händlern kann somit ihre Produkte über das Portal inserieren.

Playstation 5: Wucherpreise bei PS5-Angeboten bei Kaufland – Gaming-Fans sauer

Sachdienliche Hilfe von Kaufland erfuhr der wütende Nutzer aber nicht. „Wir sind das Social Media Team der Filialen von Kaufland und nicht von Kaufland.de - dem Online Marktplatz. Daher können wir dir leider nicht dabei helfen“, lautete die Antwort. Das Problem: Genau wie bei Ebay oder Amazon können Händler die Sony Playstation 5 und andere Produkte auf dem Online-Marktplatz von Kaufland aber nicht nur anbieten, sondern dabei auch die Preise selbst bestimmen. Kaufland äußerte sich dazu auf Nachfrage des Portal derwesten.de wie folgt: „Rein rechtlich dürfen wir als Plattformbetreiberin nicht in die Preisgestaltung unserer Händler eingreifen.“ Das Unternehmen toleriere dabei keine „Preise, die den strafrechtlichen Tatbestand des Wuchers begründen“.

Für Liebhaber der PS5 ist die fehlende Handhabe durch Kaufland da wohl nur ein schwacher Trost. Insbesondere deshalb, weil seriöse Angebote der Playstation 5 weiter als echte Rarität gelten. Vor allem dann, wenn die Sony-Konsole zu den „normalen“ Listenpreisen des Herstellers zum Verkauf steht. Denn die entsprechenden Produkte sind meist im Nullkommanichts ausverkauft. (yw)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare