Verbraucher

Salz ist ein echter Alleskönner im Haushalt - und spart viel Geld

Salz ist nicht nur zum Kochen geeignet. Das „weiße Gold“ ist vielseitig. So dient es auch als Putzmittel und hilft sogar gegen Mundgeruch.

  • Salz kann vielfältig im Haushalt eingesetzt werden.
  • Verkrustete Backbleche lassen sich einfach mit Salz reinigen.
  • Sogar üble Gerüche in Schuhen können schnell entfernt werden.

Offenbach - In nahezu allen Küchen steht Salz im Regal. Meistens wird es zum Würzen von Suppen, Eintöpfen, Gemüse oder Fleisch benutzt. Doch das „weiße Gold“, wie es umgangssprachlich genannt wird, eignet sich auch hervorragend für andere Zwecke im Haushalt. Salz ist ein wahrer Alleskönner, der nicht nur am heimischen Herd eingesetzt werden kann, sondern die auch Haushaltsführung deutlich erleichtert.

Salz für die Gesundheit: Gurgeln mit Salzwasser gegen Halsschmerzen

Bei körperlichen Wehwehchen kann Salz mitunter Linderung verschaffen. Gegen leichte Halsschmerzen hilft das Gurgeln mit warmem Salzwasser. Dazu einfach einen Teelöffel Salz im Wasser auflösen und etwa eine halbe Minute gurgeln. Salz wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und desinfiziert, sodass schnell eine Besserung eintreten kann. Das Gurgeln von Salzwasser hilft auch bei der Bekämpfung von Mundgeruch. Die Ratgeber-Seite „Smarticular“ empfiehlt Salzwasser-Inhalationen gegen Nasennebenhöhlen-Entzündungen. Dazu muss ein Liter Wasser zum Kochen gebracht werden. Anschließend 10 Gramm Salz hinzufügen und dann mit einem Handtuch über dem Kopf 10 Minuten lang inhalieren.

Salz ist ein wahrer Alleskönner, der unter anderem Kalkreste entfernt (Symbolbild).

Regelmäßige Fußbäder in Salzwasser helfen gegen Schweißfüße. Auch gegen den morgendlichen Kater nach einer durchzechten Nacht wirkt Salz wahre Wunder. Durch den Verzehr von salzhaltigen Lebensmitteln wird der Mineralverlust wieder wett gemacht und man fühlt sich bald besser. Salz kann auch als Kosmetikartikel zum Einsatz kommen, um Hautunreinheiten zu beseitigen. Ein Peeling mit 50 Gramm Salz und 50 Gramm Öl reinigt die obersten Hautschichten.

Alleskönner Salz: Verkrustete Backbleche einfach säubern

Als Reinigungsmittel ist Salz in allen Zimmern der Wohnung einsetzbar. Verkrustete Backbleche erstrahlen durch die Anwendung von Salz wieder in neuem Glanz. Eine halbe Packung auf das Backblech geben und bei 50 Grad in den Backofen stellen, bis das Salz leicht braun ist. Anschließend das Salz abkippen, die Verkrustungen abkratzen und das Backblech mit warmem Wasser abspülen. Töpfe können ebenfalls mit Salz gesäubert werden. Dazu den Boden mit dem „weißen Gold“ bedecken und den Topf mit Wasser auffüllen. Dann für einige Stunden stehen lassen und schon lässt sich das Angebrannte leicht entfernen.

Auch im Bad kann der Alleskönner zum Putzen eingesetzt werden. Mit einem Gemisch aus Salz und Backpulver werden die Abflussrohre wieder frei. Die Mischung in den Abfluss geben und etwa zehn Minuten einwirken lassen. Dann mit kochendem Wasser nachspülen. Mit Salz und Zitronensaft sind Kalkränder im Waschbecken kein Problem mehr. Die Mischung einreiben, einwirken lassen, abspülen und schon glänzt das Waschbecken wieder.

Nach der Reinigung: Putzschwämme mit Salz wieder sauber kriegen

Putzschwämme werden durch die Anwendung von Salz sauber und müssen nicht so schnell ersetzt werden. Den Schwamm in eine Schüssel mit Salzwasser legen und diese in die Mikrowelle stellen. Nach nur wenigen Minuten ist der Putzschwamm wieder blitzblank.

Ein kaputtes Ei lässt sich nicht immer leicht vom Boden entfernen. In einem solchen Fall Salz auf das glibbrige Ei schütten. Es wird dann hart und kann ganz leicht aufgehoben werden.

Tipps für den Haushalt: Salz lässt Metalle in neuem Glanz erstrahlen

Durch eine Mischung aus Salz, Mehl und Essig können Metalle wieder in neuem Glanz erstrahlen. Nach dem Auftragen der Paste muss diese etwa eine Stunde einziehen, bevor sie abgewaschen wird. Dann den Kupfer- oder Messinggegenstand gründlich trockenreiben.

Stoffschuhe können mit Salz von üblen Gerüchen befreit werden, da das Salz die Feuchtigkeit entzieht, die für den Gestank sorgt. Ein paar Teelöffel des Alleskönners einfach in die Schuhe rieseln lassen und das Salz über Nacht einwirken lassen, bevor es abgebürstet werden kann.

Verbrauchertipps: Getränke mit Salz und Eiswürfeln kühlen

Ein wichtiger Tipp für den Sommer: Mit Salz und Eiswürfeln können Getränke zügig gekühlt werden. Das Salz sorgt dafür, dass das Eis schneller schmilzt. Die dafür benötigte Energie wird von den warmen Flaschen abgezogen und das Bier oder die Limo ist im Handumdrehen eiskalt.

Kunstblumen sind pflegeleicht, verstauben aber recht schnell. Mit der Hilfe von Salz lässt sich der Staub einfach entfernen. Dazu Salz in eine Tüte schütten und die Blumen kopfüber hineinstecken. Dann die Tüte kurz schütteln und der Staub ist verschwunden. Auch für Schnittblumen eignet sich die Anwendung von Salz. Sie lassen nicht so schnell die Blätter hängen, wenn sich ein Teelöffel des „weißen Goldes“ im Wasser der Pflanzen befindet.

Nährwertangaben:Speisesalz pro 100 Gramm
Natrium:38,75 mg
Kalium:8 mg
Kalorien:0 mg
Fett:0 mg
Kohlenhydrate:0 mg
Kalzium:24 mg
Magnesium:1 mg
Eisen:0,3 mg
Empfohlene Tagesration:6 g

Ist die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung oder im Haus zu hoch, kann es zu Schimmel kommen. Eine Schale mit Salz schafft Abhilfe. Es nimmt die Feuchtigkeit auf und beugt Schimmel vor.

Ameisen sind unliebsame Gäste in den eigenen vier Wänden. Streut man Salz auf Regale oder Fensterbänke, kann dies ein gutes Abwehrmittel gegen die lästigen Krabbeltiere sein. Das Salz versperrt ihnen nämlich den Weg in die Wohnung. (Tobias Ketter)

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare