Spannende Funktion

Haben Sie so schon mal dieses Loch im Schneidebrett benutzt? Ein praktischer Trick erspart viel Stress

Schneidebrett: Mit diesem Trick ersparen Sie sich beim Kochen viel Ärger (Symbolbild).
+
Schneidebrett: Mit diesem Trick ersparen Sie sich beim Kochen viel Ärger (Symbolbild).

Das Loch im Schneidebrett sieht unscheinbar aus, hat aber eine sehr praktische Funktion.

  • Schneidebretter gehören zu wichtigen Küchenhelfern.
  • Doch viele nutzen das Loch im Schneidebrett überhaupt nicht – das ist ein Fehler.
  • Diese praktische Funktion hinter der Öffnung im Küchenbrett sollten Verbraucher deshalb kennen.

Offenbach - Viele Verbraucher benutzen ihr Schneidebrett nicht wirklich effektiv. Dabei wird das Küchenbrett täglich beispielsweise zum Schneiden von Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch verwendet. Doch viele ignorieren das Loch im Schneidebrett und die praktische Funktion, die dahinter steckt – dabei könnten Sie sich viel Ärger in der Küche ersparen.

Schneidebrett: Der Trick mit dem Küchenbrett – Hätten Sie das gewusst?

Es passiert immer wieder beim Kochen und sorgt für Ärger und Gestank. Gerade hat man eilig die restlichen Zutaten auf dem Schneidebrett geschnippelt und will sie nur noch schnell in die heiße Pfanne werfen, da geschieht es: Das Meiste rollt nicht in die Pfanne, sondern auf den Herd. Hat man einen Gas-Herd, so beginnt jetzt das mühsame Aufsammeln der halb verbrannten Zutaten. Bei einem Herd mit Ceran-Feld gibt es einen anderen Nachteil, denn fällt etwas neben die Pfanne, kann es sich in die heiße Herdplatte einbrennen. Die Folge ist dann nicht nur schlimmer Brandgeruch, sondern auch noch die ärgerliche Aufgabe, das Malheur wieder zu beseitigen.

Gerade um diesen Ärger beim Kochen zu vermeiden, haben sich die Designer der meisten Küchenbretter eine praktische Funktion ausgedacht. Und doch wissen die meisten Verbraucher leider gar nichts von ihr. Die Rede ist vom Loch im Schneidebrett. Viele benutzen es, um das Brett an einem Haken in der Küche aufzuhängen und es so zu verstauen. Ansonsten nutzen sie die Öffnung im Küchenbrett nicht weiter – ein folgenschwerer Fehler.

Keime auf Schneidebrettern vermeidenWichtige Tipps
Beim Nutzen des BrettesVerschiedene Bretter für verschiedene Zutaten verwenden
Nach dem Schneiden von rohem Fleisch oder Fisch gründlich reinigen
Nach der BenutzungMit heißem Wasser und Spülmittel reinigen
Gründlich durchtrocknen lassen
Quelle: ndr.de/Markt

Schneidebrett: Wie sie das Loch im Küchenbrett richtig nutzen

Das Loch im Schneidebrett könnte vielen Hobby-Köchen das Arbeiten in der Küche enorm erleichtern. Denn die Öffnung kann dafür genutzt werden, viel Dreck und Ärger zu vermeiden. Statt die geschnittenen Zutaten vom Brett aus in die Pfanne zu schieben, kann man dafür einfach das Loch nutzen.

Platzieren Sie die Öffnung im Schneidebrett dafür direkt über Topf oder Pfanne, und schieben sie die Zutaten in das Loch. Dadurch landen die geschnittenen Leckereien zielgenau im dafür vorgesehenen Behälter und nicht mehr versehentlich auf dem Herd. Damit spart man sich auch lästige Putzarbeit nach dem Kochen.

Loch im Schneidebrett: Alternative Möglichkeiten für die alten Küchenbretter

Doch nicht jedes Schneidebrett hat ein Loch. Geschweige denn eines, das groß genug dafür ist, Zutaten hindurchzuschieben. Auch können Küchenbretter aus Holz bei einem Spülmaschinengang zu viel zerstört werden und Risse bekommen. Falls Sie deshalb jetzt unzufrieden mit Ihrem Küchenbrett sind und sich ein neues kaufen möchten, dann sollten Sie das alte Brett nicht einfach wegwerfen. Denn es gibt viele Möglichkeiten, das alte Schneidebrett alternativ zu benutzen.

Bestreicht man es beispielsweise mit Tafel-Farbe, kann man es als kleine Tafel für die Küche verwenden. Eine Alternative ist, das Küchenbrett mit magnetischer Farbe anzumalen. Zwar braucht es meist mehrere Schichten der Magnet-Farbe, doch danach hat man eine kleine Magnet-Wand, mit der man sich ein Zimmer verschönern oder für ein bisschen Ordnung sorgen kann.

Loch im Küchenbrett: Ein altes Schneidebrett wiederverwenden – wie es gelingt

Handelt es sich bei ihrem alten Schneidebrett um eines aus Holz, dann können Sie Ihre Gravur-Künste einmal ausprobieren. Eine Idee wäre, ein eigenes Türschild zu designen. Aber auch als Anfänger in Sachen Holz-Gravur kann man das alte Küchenbrett gut gebrauchen. Denn wo lässt es sich besser üben und ausprobieren, als auf einem ausgemusterten Brett? Allemal besser, als das Schneidebrett einfach in den Müll wandern zu lassen (Sophia Lother).

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare