Tipps und Tricks

Staubsauger kaputt? Es muss nicht gleich ein neuer sein

Eine Frau saugt in mit einem Staubsauger den Fußboden eines Kinderzimmers.
+
Beim Verlust der Saugleistung bekommt man den Staubsauger mit einfachen Tricks wieder zum Laufen (Symbolbild).

Wenn die Saugleistung am Staubsauger nachlässt, kann das viele Ursachen haben. Die Leistung kann man mit ganz einfachen Tricks wieder erhöhen.

  • Manchmal lässt am Staubsauger die Saugleistung nach.
  • Schuld sind oft simple Ursachen, die einfach behoben werden können.
  • Wir verraten die wichtigsten Tricks.

Offenbach – Man saugt und saugt, doch der Boden wird nicht richtig sauber. Der Staubsauger scheint keine Saugleistung mehr zu haben. Dieser Saugkraft-Verlust kann mehrere Ursachen haben. Mit einfachen Tricks lässt sich die Leistung des Staubsaugers aber wieder erhöhen. Wir verraten, was Sie tun können.

Saugleistung des Staubsaugers erhöhen: Erst einmal den Beutel prüfen

Manchmal ist es der simpelste Grund, weshalb die Leistung eines Staubsaugers nachlässt, die einem aber nicht sofort ins Auge springt: Vielleicht ist einfach der Staubsauger-Beutel oder der Filter voll. Das ist die häufigste und naheliegendste Ursache für einen Verlust der Saugleistung, wie es auf der Webseite staubsauger.net heißt.

Bevor man sich den Kopf über alle anderen potenziellen Ursachen zerbricht, kann man erst einmal diese Möglichkeit prüfen. Also erst einmal den Beutel beziehungsweise den Filter prüfen, gegebenenfalls auswechseln und den Staubsauger anmachen.

Generell sollte der Staubsaugerbeutel aber nach gut vier bis sechs Wochen gewechselt werden, auch wenn er noch nicht restlos voll ist. Sonst kann der Staubsauger anfangen, zu stinken.

Verstopfungen können zu einem Verlust der Saugleistung beim Staubsauger führen

Manchmal saugt der Staubsauger auch mit einem frischen Beutel nicht einwandfrei. Dann sollten Sie das Rohr, den Schlauch und die Aufsätze des Saugers auf Verstopfungen prüfen. Das kann die Saugleistung ebenfalls stark beeinträchtigen. Zudem klingt das Saug-Geräusch anders, wenn der Staubsauger verstopft ist.

Es passiert oft, ohne dass wir es merken: Schwups ist eine Socke eingesaugt, genauso wie andere sperrige Gegenstände. Oft bildet sich in den Aufsätzen auch ein großes Knäuel aus Haaren und Wollmäusen, die alles verstopfen. Schrauben Sie einfach das Rohr vom Staubsauger ab und blicken einmal hindurch, ob alles frei ist oder etwas die Sicht versperrt. Dasselbe gilt für den Schlauch und die Aufsätze. Drehen Sie dafür die Bodendüse herum und ziehen alles heraus, was sich darin befindet.

Allgemein schadet es nicht, Rohr, Schlauch und Aufsätze hin und wieder genau unter die Lupe zu nehmen. Denn auch an der Innenwand kann sich Schmutz ansetzen, der die Saugleistung des Staubsaugers beeinträchtigt. Dann sollte man den Staubsauger reinigen.

So reinigt man einen Staubsauger

Das Rohr und den Schlauch vom Sauger abmontieren.

Spülen Sie alles mit heißem Wasser durch, zum Beispiel in der Dusche oder Badewanne. Bei starker Verschmutzung lohnt es sich, das Rohr und den Schlauch einzuweichen.

Achten Sie darauf, dass Sie ein Sieb an dem Abfluss anbringen, damit Ihr Abfluss nicht auch noch verstopft.

Bei Aufsätzen und Bodendüsen hilft ein alter Kamm dabei, die Schmutz aus den Borsten zu ziehen. Wischen Sie anschließend alles mit einem feuchten Lappen ab.

Verlust der Saugleistung: Staubsauger-Schlauch beschädigt oder Bodenbürste falsch eingestellt?

Wenn der Schlauch des Staubsaugers einen Riss oder ein kleines Loch hat, kann das den Luftstrom behindern. Damit wird die Saugleistung beeinträchtigt. So prüfen Sie, ob der Schlauch richtig dicht ist: Die Schlauchleitung kurz mit der flachen Hand zuhalten. Wenn es an einer Stelle einen Riss oder ein Loch gibt, kann man hören, dass dort Luft angesaugt wird. Tipp: Prüfen Sie auch, ob der Schlauch fest am Staubsauger steckt.

Prüfen Sie auch, ob die Bodenbürste richtig eingestellt ist. Auch wenn es banal klingt, aber je nach Staubsaugertyp kann das schon zu einer geringeren Saugleistung führen. Wenn Sie zum Beispiel einen Teppich saugen möchten, klappt das am besten mit der Einstellung für Hartböden.

Wenn die Saugleistung auch nach dem Auswechseln der Beutel oder Filter, nach einer intensiven Reinigung sowie nach der Anwendung der anderen Tricks gering bleibt, kann das Problem auch technische Ursachen haben. Diese Mängel sollten dann von Fachleuten behoben werden.

Staubsauger im Test: Wie gut sind Akkustaubsauger?

Kein lästiges Kabel mehr, das man hinterherziehen muss, keine Suche nach der passenden Steckdose: Akkustaubsauger haben einige Vorteile. Aber können sie herkömmliche Staubsauger ersetzen? Den wesentlichen Unterschied soll hier die Akkuleistung machen. (Von Jessica Sippel)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare