Life-Hack

Genialer Trick: So beschlagen Spiegel im Bad nie wieder

Jeder kennt es: Man möchte sich morgens nach der Dusche für den Tag fertig machen, doch der Spiegel im Bad ist beschlagen. Ein einfacher Trick kann das verhindern. 

  • Wer eine warme Dusche liebt, muss mit einem beschlagenen Spiegel leben.
  • Die feuchtwarme Luft im Bad kondensiert nämlich auf der kalten Oberfläche des Spiegels.
  • Doch ein einfacher und genialer Trick kann verhindern, dass der Spiegel beschlägt.

Offenbach ‒ Es ist kein seltenes Problem: Nach der wohltuenden, heißen Dusche beschlägt der Spiegel im Bad so stark, dass kein Durchblick mehr möglich ist. Die feuchtwarme Luft, die durch die warme Dusche entsteht, kondensiert auf der kalten Oberfläche des Spiegels und taucht das eigene Spiegelbild in einen grau-weißen Schleier.

Wenn der Spiegel nach dem Duschen beschlägt: Nie mehr freirubbeln oder föhnen

Die meisten versuchen, die feuchte Luft durch schnelles Lüften aus dem Raum zu bekommen. Das funktioniert, es hat jedoch nicht jeder ein Fenster im Bad. Stattdessen einfach die Tür zum Bad zu öffnen, ist keine gute Idee: So gerät die Feuchtigkeit in die gesamte Wohnung und es kann schnell Schimmel entstehen.

Und Lüften muss zwar sein, aber es ist – gerade im Winter – doch eher unangenehm aus der warmen Dusche zu steigen und direkt die kalte Luft in den Raum zu lassen. Wischt man den beschlagenen Spiegel stattdessen mit einem Handtuch oder Putzlappen ab, entstehen oft unschöne Streifen, es bleiben Fussel auf der Oberfläche zurück und es gibt wieder kein klares Spiegelbild. Auch der weit verbreitete Trick, den Spiegel mit einem Föhn freizupusten, ist irgendwie nicht ganz zufriedenstellend. Wir verraten Ihnen einen einfachen und genialen Trick, mit dem der Spiegel erst gar nicht beschlägt.

Spiegel im Badezimmer laufen an, wenn die hohe Feuchtigkeit im Raum nach dem Duschen oder Baden kondensiert.

Genialer Trick: Mit einem Schutzfilm aus Seife das Beschlagen des Spiegels verhindern

Das Prinzip, mit dem Sie verhindern, dass der Spiegel nach dem Duschen beschlägt, ist eigentlich immer dasselbe: Sie reinigen die Spiegel im Bad vor der Dusche mit dem jeweiligen Hilfsmittel, sodass ein leichter Schutzfilm entsteht. Sobald Sie merken, dass der Schutz nachlässt und der Spiegel wieder zu beschlagen beginnt, erneuern Sie die Schutzschicht. Das erste helfende Hausmittel gegen beschlagene Spiegel ist Seife.

Dazu nehmen Sie eine gewöhnliche Seife und reiben damit die Oberfläche des Spiegels ein. Einige sagen der Trick funktioniere noch besser, wenn sie noch etwas Spülmittel dazu nehmen. Wenn Sie einen dünnen Film aus Seife auf den Spiegel aufgetragen haben, nehmen Sie ein weiches Tuch und wischen die restlichen Schlieren und Seifenspuren von dem Spiegel. Durch die dünne Seifenspur auf der Oberfläche kann sich nun kein Wasser mehr absetzen und die Oberflächen beschlagen nicht mehr. Auch die Fenster lassen sich im Übrigen damit reinigen.

Auch Rasierschaum hilft gegen beschlagene Spiegel

Genau wie Seife hilft auch Rasierschaum gegen das Beschlagen des Spiegels. Dazu gehen Sie ganz genauso vor: Tragen sie eine dünne Schicht Rasierschaum auf die Oberfläche des Spiegels auf und entfernen die Spuren mit einem weichen Tuch. Auch hier bildet sich ein Schutzfilm, der verhindert, dass sich das Wasser absetzt und der Spiegel beschlägt.

Anstatt des Rasierschaums oder der Seife können Sie auch nur Spülmittel verwenden. Putzen Sie damit die Spiegel und lassen Sie ihn trocknen. Dann wird mit einem weichen Tuch nachpoliert.

Spiegel im Bad beschlägt: Welche Hausmittel helfen können

Im Netz kursiert noch das ein oder andere Hausmittel, mit dem das Beschlagen der Spiegel offenbar vermieden werden kann. Das sind die Möglichkeiten:

  • Seife
  • Rasierschaum
  • Spülmittel
  • Zahnpasta
  • Augen-Make-Up-Entferner
  • Glyzerin

Wichtig ist, dass Sie nur ein Produkt auswählen und nur wenig davon verwenden, damit sich auf der Oberfläche ein dünner Schutzfilm bildet. Mit Seife und Rasierschaum sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite und können sich morgens auch nach dem Duschen noch einmal im Spiegel betrachten, bevor Sie das Haus verlassen. (iwe)

Rubriklistenbild: © Stiftung Warentest/Knut Koops

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare