1. Startseite
  2. Verbraucher

Vor oder zurück? Wann und wie heute die Uhr umgestellt wird

Erstellt:

Von: Kilian Bäuml

Kommentare

In der Nacht zu Sonntag (30. Oktober) ist es wieder soweit - die Uhr wird auf Winterzeit umgestellt. Doch warum eigentlich und wann genau wird die Uhr umgestellt?

Kassel – Die die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt. Wer gerne länger schläft, kann sich am Tag der Umstellung über eine zusätzliche Stunde Schlaf freuen und morgens länger liegen bleiben, denn die Uhren werden in der Nacht zu Sonntag (30. Oktober) um eine Stunde zurückgestellt.

Um sich zu merken, wann die Uhren vor- und wann sie zurückgestellt werden, gibt es eine einfache Gedächtnisstütze: „Im Sommer stehen die Gartenmöbel vor dem Haus und für den Winter stellt man sie zurück ins Haus“.

Zeitumstellung im Oktober 2022: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Die Umstellung auf Winterzeit findet jedes Jahr am letzten Sonntag im Oktober statt. Dann wird der Zeiger nachts von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr zurückgestellt. Dieses Jahr ist die Zeitumstellung am 30. Oktober.

Zeitumstellung im Oktober 2022: Warum Sommer- und Winterzeit eingeführt wurden

Bis 1980 gab es nur eine einzige Uhrzeit. Die Einführung der Sommer- und Winterzeit wurde durch die damalige Ölkrise verursacht. Damals stiegen die Ölpreise stark an, ebenso wie heute, und vervierfachten sich nach Angaben des BR sogar. Man hoffte, dass die neue Sommerzeit Energie sparen würde: Durch das frühere Aufstehen im Sommer sollte der Tag um eine Stunde verlängert werden, um am Abend durch eine kürzere Beleuchtungsdauer Energie zu sparen.

Das Ziel der Energieeinsparung wurde jedoch nicht erreicht, schreibt das Umweltbundesamt. Das lag daran, dass im Sommer die Heizung durch die Zeitumstellung häufiger benutzt wurde, da es morgens zwar schon heller, aber noch kälter war.

Ende der Sommerzeit
Am letzten Sonntag im Oktober beginnt die sogenannte Winterzeit. In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren von 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt. © Sina Schuldt/dpa

Winterzeit ab Oktober 2022: Warum wird überlegt, die Zeitumstellung abzuschaffen

Die Abschaffung der Zeitumstellung steht seit Jahren im Raum, weil ihr Zweck nicht erreicht wurde. Die Befürworter der Zeitumstellung schätzen die zusätzliche Stunde an Sommerabenden. Im Gegensatz dazu ergab eine EU-Umfrage von 2018, dass die meisten EU-Bürger eine einheitliche Lösung bevorzugen.

Da jedoch nur 1 Prozent der gesamten EU-Bevölkerung an der Umfrage teilnahm, ist dieses Ergebnis nicht besonders aussagekräftig. Selbst in Deutschland nahmen weniger als 4 Prozent der Bevölkerung teil. Ein Jahr später beschloss das EU-Parlament jedoch ebenfalls, die Zeitumstellung abzuschaffen. Bislang wurde jedoch noch kein Termin für die Abschaffung der Zeitzone festgelegt. Bis dahin wird weiterhin zweimal pro Jahr die Uhr umgestellt. (Kilian Bäuml)

Auch interessant

Kommentare