33 Al-Kaida-Mitglieder in der Türkei festgenommen

+
Die türkische Polizei hat 33 mutmaßliche Mitglieder des Terrornetzwerks Al Kaida festgenommen.

Ankara - Die türkische Polizei hat am Donnerstag nach eigenen Angaben 33 mutmaßliche Mitglieder des Terrornetzwerks Al Kaida festgenommen. Sie hätten Anschläge auf westliche Ziele geplant.

Diese Anschläge sollen gegen NATO-Einrichtungen sowie amerikanische und israelische Vertretungen gerichtet gewesen sein. Sie hätten Anschläge auf NATO-Einrichtungen sowie amerikanische und israelische Vertretungen geplant, teilte die Polizei mit, ohne weitere Angaben zu Details zu machen. Die Razzien der Antiterroreinheit hätten in den Städten Van, Erzurum, Konya, Batman und Istanbul stattgefunden.

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.