Al-Kaida-Vize ruft Libyer zu Guerillakrieg gegen Westen auf

Kairo - In einer Audiobotschaft hat die bisherige Nummer zwei der Al-Kaida, Ajman al Sawahri, die libysche Bevölkerung aufgerufen, sich Waffen zu verschaffen, um sie in einem Guerillakrieg gegen die NATO einzusetzen.

In der am Samstagabend in extremistischen Internetforen veröffentlichten Audiobotschaft beschreibt al Sawahri den NATO-Einsatz in Libyen als Versuch, den libyschen Machthaber Muammar al Gaddafi zu stürzen, damit der Westen eine Marionettenregierung einsetzen und den Ölreichtum des Landes an sich reißen kann.

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Laut Internetforen wurde die 49-minütige Botschaft al Sawahris vor dem 2. Mai aufgenommen, als eine US-Spezialeinheit Terrorchef Osama bin Laden in Pakistan tötete. Al Sawahri gilt als wahrscheinlicher Nachfolger bin Ladens an der Spitze des Terrornetzwerks Al-Kaida. Der Ägypter wird im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet vermutet.

dapd

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.