Angriff auf das Haus eines iranischen Geistlichen

+
Iranische Oppositionelle geraten bei der Beerdigung von Hussein Ali Montaseri in Ghom mit Anhängern von Präsident Mahmud Ahmadinedschad aneinander.

Teheran - Einen Tag nach der Beerdigung des regimekritischen Großajatollahs Hussein Ali Montaseri haben Anhänger von Präsident Mahmud Ahmadinedschad das Haus eines Geistlichen angegriffen.

Hunderte Anhänger der dem Präsidenten treuen Basidsch-Milizen hätten am Dienstag das Haus von Großayatollah Yussef Sanei in der heiligen Stadt Ghom angegriffen, hieß es nach Angaben reformorientierter iranischer Webseiten. Es seien Fensterscheiben zu Bruch gegangen. Einige Mitarbeiter des Geistlichen seien verletzt worden. Eine offizielle Bestätigung des Vorfalls lag zunächst nicht vor. Sanei hat den erzkonservativen Präsidenten wiederholt kritisiert. Nach dem Tod Montaseris gilt Sanei als sein möglicher Nachfolger.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.