Bombenanschlag in iranischer Moschee - Tote

Teheran - Bei einem Selbstmordanschlag auf eine schiitische Zeremonie im Südosten Irans hat es nach einer Meldung der amtlichen iranischen Nachrichtenagentur Dutzende von Toten gegeben.

Wie die Nachrichtenagentur IRNA am Mittwoch weiter berichtete, ereignete sich der Vorfall in der Imam-Hussein-Moschee in Chabahar im Süden des Landes. Der Attentäter habe sich am Mittwoch vor der Moschee in die Luft gesprengt. Zum Zeitpunkt des Anschlags waren dort zahlreiche Gläubige versammelt.

dapd/dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.