Archiv – Welt

Auto dringt in Fukushima-AKW ein: Rechtsextreme Aktion?

Auto dringt in Fukushima-AKW ein: Rechtsextreme Aktion?

Tokio - Ein Mann (25) durchbrach am Donnerstag mit einem Auto ein Tor zum Gelände des Akw in der Nähe des schwer beschädigten Kraftwerks Fukushima Eins. Hat es sich um eine rechtsextreme Aktion gehandelt?
Auto dringt in Fukushima-AKW ein: Rechtsextreme Aktion?
Radioaktives Cäsium in japanischem Rindfleisch entdeckt

Radioaktives Cäsium in japanischem Rindfleisch entdeckt

Tokio - Unweit des havarierten japanischen Atomkraftwerks Fukushima-Daiichi sind bei einer geschlachteten Kuh erhöhte Werte des radioaktiven Elements Cäsium festgestellt worden.
Radioaktives Cäsium in japanischem Rindfleisch entdeckt

Fukushima: Grundwasser ist stark verstrahlt

Tokio - Im Grundwasser in der Nähe des japanischen Atomkraftwerks Fukushima-Daiichi sind 10.000-fach erhöhte Strahlenwerte festgestellt worden.
Fukushima: Grundwasser ist stark verstrahlt

Der Frühling kommt: Die Models zeigen Haut

Paris - Nicht nur auf den Straßen und in den Parks werden im Frühling wieder die Röcke kürzer und die Oberteile luftiger. Auch auf den Modenschauen im März haben die Models jede Menge Haut gezeigt. Die Bilder:
Der Frühling kommt: Die Models zeigen Haut

Fukushima: Luftaufnahmen vom Katastrophen-AKW

Tokio - Luftaufnahmen, die eine unbemannte Drohe vom AKW Fukushima geschossen hat, zeigen das ganze Ausmaß der Katastrophe.
Fukushima: Luftaufnahmen vom Katastrophen-AKW

Fukushima: Luftaufnahmen der AKW-Katastrophe

Tokio - Fukushima: Luftaufnahmen der AKW-Katastrophe
Fukushima: Luftaufnahmen der AKW-Katastrophe

Immer noch tausende Vermisste in Japan - Neue Nachbeben

Tokio - Abseits des Katastrophen-AKW in Fukushima gehen drei Wochen nach dem gewaltigen Erdbeben die Aufräumarbeiten weiter. Viele Überlebende harren in Notlagern aus. Ein weiteres schweres Nachbeben erschüttert die verwüstete Region.
Immer noch tausende Vermisste in Japan - Neue Nachbeben

Parkinson-Mittel macht Mann sex- und spielsüchtig

Paris - Ein Pharmakonzern ist zur Zahlung von gut 121 000 Euro verurteilt worden, weil ein Patient nach der Einnahme eines Medikaments gegen Parkinson sex- und spielsüchtig wurde.
Parkinson-Mittel macht Mann sex- und spielsüchtig

Der Frühling kommt: Die Models zeigen Haut

Paris - Der Frühling kommt: Die Models zeigen Haut
Der Frühling kommt: Die Models zeigen Haut

Anti-AKW-Protest in Japan wächst

Tokio/Köln - Das Misstrauen der technikgläubigen Japaner wächst. Die Menschen haben Angst vor dem Super-GAU in Fukushima. Doch lautstarker Protest, wie im weit entfernten Deutschland, ist dennoch selten.
Anti-AKW-Protest in Japan wächst

Lotto-Pechvogel lässt sich Millionen entgehen

New York - Über Jahre hinweg spielte ein US-Beamter jede Woche mit seinen Arbeitskollegen einen Lottoschein. Ein einziges Mal hatte er "ein komisches Gefühl". Das kostet ihn jetzt rund 40 Millionen Dollar.
Lotto-Pechvogel lässt sich Millionen entgehen

Video: Schlauer Waschbär narrt die Polizei

Kaliningrad - Ein ausgebüxter Waschbär hat Polizei und Feuerwehr in Kaliningrad stundenlang zum Narren gehalten. Die Einsatzkräfte haben bei der Jagd auf den smarten Bären keine sehr glückliche Figur gemacht.
Video: Schlauer Waschbär narrt die Polizei

Sarkozy: Atomkraft bleibt trotz Fukushima wichtig

Tokio - Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hat in Japan die Atomenergie als wichtiges Instrument zum Klimaschutz verteidigt.
Sarkozy: Atomkraft bleibt trotz Fukushima wichtig

Briefbombenanschlag auf Atom-Konsortium

Genf - In einem Büro der Schweizer Atomwirtschaft ist am Donnerstag eine Briefbombe explodiert. Dabei wurde mehrere Menschen verletzt.
Briefbombenanschlag auf Atom-Konsortium

Deutsche Riesen-Pumpe soll AKW-Reaktor kühlen

Stuttgart - Ein weitere deutsche Riesen-Pumpe ist auf dem Weg zum havarierten Atomkraftwerk Fukushima. Das Gerät des Pumpenherstellers Putzmeister soll bei der Kühlung der Atomruine in Japan helfen.
Deutsche Riesen-Pumpe soll AKW-Reaktor kühlen

Pest wütet in Madagaskar - bereits 60 Tote

Antananarivo - Die Pest wütet in Madagaskar wie seit vielen Jahren nicht mehr. Bereits 60 Menschen starben. Nun wird befürchtet, dass die Medikamente nicht mehr wirken.
Pest wütet in Madagaskar - bereits 60 Tote

Unwetter in Thailand - Urlauber evakuiert

Tagelang waren hunderte Touristen nach den Unwettern in Thailand auf einer Insel von der Außenwelt abgeschnitten. Kriegsschiffe haben sie nun zurück aufs Festland gebracht.
Unwetter in Thailand - Urlauber evakuiert

Kriegsschiffe retten gestrandete Touristen

Bangkok - Tagelang waren hunderte Touristen nach den Unwettern in Thailand auf einer Insel von der Außenwelt abgeschnitten. Kriegsschiffe haben sie nun zurück aufs Festland gebracht.
Kriegsschiffe retten gestrandete Touristen

Westerwelle fliegt zu Solidaritätsbesuch nach Japan

Peking - Drei Wochen nach der Erdbeben-Katastrophe in Japan will Außenminister Guido Westerwelle nach Tokio reisen. Der Kurzbesuch soll im Anschluss an eine China-Reise stattfinden.
Westerwelle fliegt zu Solidaritätsbesuch nach Japan

Erneut starkes Nachbeben in Japan

Tokio - Die Erde in Japan kommt nicht zu Ruhe: Die Katastrophenregion im Nordosten ist erneut von einem starken Nachbeben heimgesucht worden.
Erneut starkes Nachbeben in Japan

Betrogene Frauen schmieden Rache: Richter hat Verständnis

Wellington - Ihre Rachegelüste haben zwei betrogene Frauen in Neuseeland voll ausgelebt. Der gemeinsame Liebhaber bekam deren Rachegelüste voll zu spüren. Zu ihrem Glück landeten die Frauen vor einem milden Richter.
Betrogene Frauen schmieden Rache: Richter hat Verständnis

Lage in Fukushima immer dramatischer

Tokio - Unermüdlich kämpfen Techniker gegen die atomare Katastrophe in Japan. Doch die Lage in der Atomruine von Fukushima bleibt dramatisch. Im Kampf gegen einen Super-GAU wird weitere Technik aus Deutschland nach Japan geflogen.
Lage in Fukushima immer dramatischer

Thomas Cook sagt Reisen auf thailändische Urlaubsinsel ab

Berlin - Der Reiseveranstalter Thomas Cook hat nach den schweren Regenfällen in Thailand bis zum 5. April Reisen auf die Ferieninsel Kho Samui abgesagt.
Thomas Cook sagt Reisen auf thailändische Urlaubsinsel ab

Japans Regierung plant verzweifelte Notmaßnahmen

Tokio - Japan bekommt die Strahlen-Lecks in Fukushima nicht in den Griff. Die Internationale Atomenergiebehörde IAEA rät zur Räumung eines Ortes in der Nähe des zerstörten Atomkraftwerks.
Japans Regierung plant verzweifelte Notmaßnahmen