Armut: Dutzende indische Bauern begehen Selbstmord

+
Aus Verzweiflung über ihre Armut haben Dutzende indische Bauern Selbstmord begangen.

Hyderabad - Aus Verzweiflung über ihre Armut haben in diesem Sommer schon Dutzende indische Bauern Selbstmord begangen. Die offizielle Suizidquote der vergangenen sechs Wochen wird mit 25 angegeben.

Bauernverbände und Oppositionspolitiker erklärten jedoch am Donnerstag, die wahre Zahl liege bereits höher als 150. Die Regierung versuche jedoch, das Problem unter den Teppich zu kehren. Arme Landwirte stehen wegen angehäufter Schulden und mangelnder Niederschläge in diesem Sommer vielerorts vor dem Ruin. Betroffen ist vor allem der Staat Andhra Pradesh, in dem alljährlich Selbstmorde von armen Bauern registriert werden.

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.