Ausgangssperre in Bangkok verhängt

+
In Bangkok hat das Militär eine Ausgangssperre für die Nacht verhängt.

Bangkok - Nach der Eskalation der Gewalt in Bangkok und der Kapitulation der Rothemden hat die thailändische Regierung eine Ausgangssperre für die kommende Nacht verhängt.

Lesen Sie auch:

Nach Gewalt-Eskalation: Rothemden geben auf

Nach der gewaltsamen Räumung des Protestgeländes der Regierungsgegner in Bangkok hat das thailändische Militär eine Ausgangssperre für die Nacht verfügt. Sie gilt zwischen 20.00 Uhr und 06.00 Uhr, Regierungschef Abhisit Vejjajiva habe die entsprechende Verfügung bereits unterzeichnet, berichteten thailändische Medien am Mittwoch.

Kämpfe in Thailand: Die Gewalt eskaliert

Kämpfe in Thailand: Die Gewalt eskaliert

Nach dem massiven Militäreinsatz und der Festnahme der Protestanführer begannen wütende Rothemden, in mehreren Stadtteilen zu randalieren. Sie legten nach Behördenangaben mindestens 15 Brände, unter anderem im Central-World-Kaufhaus und dem Siam-Theater.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.