Beziehungsdrama in Kärnten: Mann erschießt Sohn der Geliebten

Klagenfurt - Beziehungsdrama in Österreich: Ein Polizist hat in der Nacht zum Samstag in Kärnten den 17-jährigen Sohn seiner Geliebten erschossen und ihren Ex-Mann (47) schwer verletzt. Anschließend richtete der Täter die Waffe gegen sich selbst.

Die Opfer hätten sich in der Küche ihres Hauses aufgehalten, als der 50-Jährige vom Garten aus mit einer Pistole durch das Fenster feuerte, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA. “Der Täter hat mindestens sieben Schüsse abgefeuert“, sagte Christian Martinz, der stellvertretende Leiter des Landeskriminalamtes.

Die Ermittler gehen davon aus, dass ein Beziehungsstreit Auslöser des Dramas war. Den Angaben zufolge sollen die Ex-Frau des Schwerverletzten und der Polizist ein Verhältnis gehabt haben. Der 47-Jährige habe wahrscheinlich die Ehefrau des Täters über die Beziehung informiert, hieß es. Danach soll der Streit eskaliert sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.