Bombenanschlag im Einkaufszentrum

Sydney - Bei einem Bombenanschlag in einem Einkaufszentrum in Darwin (Australien) sind mindestens 13 Menschen verletzt worden. Ein Mann hatte in einem Einkaufswagen einen Sprengsatz gezündet.

Bei einer Explosion in einem Einkaufszentrum sind in der australischen Stadt Darwin mindestens 13 Menschen verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen der Feuerwehr setzte ein Mann Sprengkörper und Benzin in Brand. Die Flammen wurden schnell gelöscht. Der Mann wurde nach Angaben der Polizei festgenommen. Die Verletzten seien nicht in Lebensgefahr. Eine Augenzeugin berichtete im Rundfunk, dass die Menschen in Panik aus einem Versicherungsbüro rannten.

Der Mann hatte am Morgen einen Einkaufswagen mit den Sprengkörpern und dem Benzin in das Büro einer Versicherung gerollt und in Brand gesetzt. Das Büro befindet sich in einem Einkaufszentrum im Geschäftsviertel der nordaustralischen Stadt. Der Mann habe sich später gestellt, sagte Polizeichef Rob Kendrick. Die Versicherung (TIO) habe keinerlei Drohung erhalten, sagte ihr Chef Richard Harding.

“Ich war beim Einkaufen, als ich plötzlich Krach hörte, als wenn ein Dach einstürzt“, berichtete Augenzeugin Louisa Ainsworth. “Wir sind rausgelaufen und sahen den Rauch und die Menschen, die schreiend aus dem TIO-Büro rannten.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare