Brüssel: Weitere 90 Millionen Euro für Haiti

+

Brüssel - Die Europäische Kommission hat weitere Finanzhilfen in Höhe von 90 Millionen Euro für das Erdbeben-zerstörte Haiti vorgeschlagen.

Die Gelder sollten aus dem Notfall-Fonds der EU genommen und für humanitäre Hilfen verwendet werden. Das teilte die Kommission am Donnerstag in Brüssel mit. Es geht vor allem um den Wiederaufbau, Gesundheitsversorgung und Nahrungsmittel. “Mit der nahenden Regen- und Sturm-Saison ist es oberste Priorität, den Menschen ein Dach über dem Kopf zu geben“, sagte die zuständige EU-Kommissarin Kristalina Georgiewa.

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Damit würde sich die gesamte EU-Hilfe auf eine Höhe von 609 Millionen Euro belaufen. Die Mitgliedsstaaten und das Europaparlament müssen dem Vorschlag zustimmen. Zuvor hatte sich die EU bereits auf einen Militäreinsatz für Haiti geeinigt, um den Menschen beim Aufbau von Unterkünften zu helfen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.