Christliche Sekte hortet Waffen in Adelaide

Sydney - Die australische Polizei ist einer christlichen Sekte auf die Schliche gekommen, die Waffen und Munition gehortet hat. Drei Anführer werden nun gesucht.

Eine Sekte, die 2012 mit dem Weltuntergang rechnet, hat in Australien Waffen, Munition und Sprengstoff gehortet. Die Polizei fahndete am Donnerstag nach drei christlichen Anführern. Sie durchsuchte insgesamt zwölf Häuser in der Umgebung von Adelaide und klagte vier Männer wegen Waffenvergehen an.

Die Sektenmitglieder planten nach Medienberichten einen Umzug auf eine Pazifik-Insel. “Wenn man die Container betrachtet, sieht es so aus, als wenn sie umziehen wollten“, sagte Polizeisprecher Jim Jeffrey im Rundfunk. “Aber wir wissen nicht, warum sie Waffen horteten oder Munition in den Containern versteckten.“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.