Polizei sucht nach Beteiligten

Zwischenfall an Supermarkt-Kasse macht sprachlos - Frau nimmt Maske ab und niest Mann ins Gesicht

Ein Frau hält vor einem Bäckereigeschäft ihren Mundschutz in der Hand.
+
An einer Kasse in Oberteuringen nahm eine Frau ihre Maske ab und nieste einem Mann absichtlich ins Gesicht. (Symbolbild)

Im baden-württembergischen Oberteuringen kam es am vergangenen Samstag zu einer kuriosen Szene an einer Kasse. Eine Frau nieste den Mann hinter ihr absichtlich an.

  • In Oberteuringen nahm am vergangenen Samstag eine Frau ihre Maske ab und nieste einem Mann absichtlich ins Gesicht.
  • Der Mann hielt sich wohl nicht an die Abstandsregeln der Corona-Pandemie* und rückte zu nah auf.
  • Die Polizei sucht nach den beiden Beteiligten.

Oberteuringen - Die Zahl der unangenehmen Drängler an Deutschlands Kassen, beispielsweise im Supermarkt, die sich zu nah hinter anderen Personen anstellen, dürfte durch die Abstandsregeln in der Coronavirus-Pandemie* deutlich zurückgegangen sein. Allerdings gibt es wohl noch immer Leute, denen es nicht schnell genug gehen kann. Eine Frau im baden-württembergischen Oberteuringen hat einem Mann, der sich in der Schlange hinter ihr befand und wohl zu nah aufrückte, am vergangenen Samstag absichtlich ins Gesicht geniest.

Im Video: Masken werden uns weiter begleiten

Oberteuringen: Frau niest Mann absichtlich ins Gesicht

„Eine Zeugin teilte dem Polizeirevier Friedrichshafen mit, dass sie in einer Schlange an der Kasse eines Geschäftes in der Raiffeisenstraße beobachten konnte, wie eine Dame gegen 12.30 Uhr die Maske unter das Gesicht zog und den wenige Zentimeter hinter ihr stehenden Mann annieste“, heißt es in der Polizei-Mitteilung. Ausschlaggebend für den Vorfall soll der fehlende Abstand des Mannes gewesen sein, der nur wenige Zentimeter hinter der Frau in der Kassenschlange des Geschäfts im Oberteuringen gestanden haben soll.

Die Frau, die den etwa 60-jährigen Mann angeniest hat, soll laut Polizeiangaben etwa 30 Jahre alt sein. Nachdem sie den Mann angeniest hatte, habe sie die Maske wieder aufgesetzt und sich zur Kasse gedreht. Eine weitere Frau, die sich an diesem Samstagmittag ebenfalls in dem Geschäft befand, machte die Polizei auf den Vorfall aufmerksam.

Oberteuringen: Polizei sichert Videomaterial - Zeugin notierte Auto-Kennzeichen

Die zwei Beteiligten des Vorfalls sind bislang noch unbekannt. Die Polizei teilte mit, dass die Videosequenz des Vorfalls gesichert wurde. Anhand der Bilder sucht die Polizei nun nach der etwa 30-jährigen Frau und dem rund 60 Jahre alten Mann. Sollte sich herausstellen, dass die Frau etwa mit dem Coronavirus* infiziert war, müsse sie mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen, erklärte ein Polizeisprecher. Einen entsprechenden Test* könne, sollte sich die Frau weigern, auch ein Staatsanwalt anordnen.

Die Ermittler sind recht zuversichtlich, die Frau ausfindig zu machen. Die Zeugin im Geschäft habe sich das Kennzeichen eines Autos notiert, in das die Frau nach Verlassen des Lebensmittelgeschäfts gestiegen sei. Sachdienliche Hinweise zu den Beteiligten des Vorfalls werden an das Polizeirevier Friedrichshafen erbeten. (ph/dpa) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare