Datenklau bei Forschern: Erderwärmung übertrieben?

+
Die Polkappen schmelzen - aber ist vielleicht alles gar nicht so schlimm?

London - Hacker haben den Zugang zu den Rechnern eines renommierten britischen Klimawandel-Forschungsinstituts geknackt und E-Mails sowie Forschungsergebnisse im Internet veröffentlicht.

Die Polizei hat in der Sache auf eine Bitte der University of East Anglia hin Ermittlungen eingeleitet, wie die Universität am Samstag mitteilte. Das Klimainstitut erklärte, dass es nicht möglich sei, die Authentizität aller online veröffentlichen Informationen zu bestätigen.

Einige Blogger haben in Diskussionsforen die Meinung vertreten, die veröffentlichten Daten zeigten, dass die globale Klimaerwärmung übertrieben dargestellt werde. Institutsdirektor Phil Jones hat die Echtheit einer seiner von Bloggern zitierten E-Mails bestätigt, wies jedoch den Vorwurf der Datenmanipulation zurück.

AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.