Deutscher Basejumper tödlich verunglückt

+
Basejumper springen von festen Objekten wie Gebäuden, Brücken oder Felsen, um im letzten Moment den Fallschirm zu öffnen. 

Lauterbrunnen - Ein deutscher Objektspringer (Basejumper) ist am Samstag bei einem Sprung von einem Felsen in der Schweiz ums Leben gekommen.

Wie die Schweizer Nachrichtenagentur sda am Sonntag berichtete, prallte der Mann gegen eine Felswand im Lauterbrunnental im Berner Oberland. Er starb noch an der Unfallstelle. Der 41-Jährige war zuvor mit einem anderen Springer über einen Klettersteig zum Absprungort gelangt, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte. Zum genauen Herkunftsort des Deutschen wurden keine Angaben gemacht.

Das Lauterbrunnental mit seinen senkrechten Felswänden ist weltweiter Anziehungspunkt für Basejumper. In diesem Jahr kamen in der Schweiz nach Angaben der sda bisher sechs Springer ums Leben - vier davon im Lauterbrunnental.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.