Deutscher in Jemen unter Terrorverdacht

Sanaa - Im Jemen ist ein Deutscher wegen Terrorverdachts festgenomen worden. Sie sollen an einem gescheiterten Anschlag auf den britischen Botschafter beteiligt gewesen sein.

Das Verteidigungsministerium in Sanaa teilte am Donnerstag auf seiner Website mit, der Mann werde zusammen mit einem Iraker und zwei Jemeniten zu einem gescheiterten Anschlag auf den britischen Botschafter im Jemen vernommen. Das Auswärtige Amt in Berlin konnte die Festnahme zunächst nicht bestätigen.

Die Botschaft in Sanaa gehe den Meldungen nach und bemühe sich um eine Klärung, sagte ein Ministeriumssprecher der Nachrichtenagentur DAPD. Der britische Botschafter, Timothy Torlot, war im April nur knapp einem Selbstmordanschlag auf seinen Dienstwagen entgangen. Der Attentäter kam dabei ums Leben, drei Passanten wurden verletzt. Zu dem Anschlag bekannte sich eine der Terrorgruppe Al-Kaida nahestehende Organisation.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.