Diebstahlserie - Stewardess gesteht

Paris - Eine Stewardess hat schlafende Fluggäste in der Business Class mehr als ein Jahr lang um Uhren, Schmuck und Geld erleichtert. Dabei hat sie bevorzugt bei einer Flugstrecke zugegriffen.

Erst nach monatelangen Ermittlungen konnte die Diebin überführt werden. Die Polizei kontrollierte Mitarbeiterlisten der Fluggesellschaft Air France.

Dabei stellte sie fest, dass die Stewardess bei allen betroffenen Flügen an Bord war. Mit den Vorwürfen konfrontiert habe die 47- Jährige sofort gestanden, berichtete die Tageszeitung “Le Figaro“ am Dienstag im Internet.

Besonders häufig hatte die Air-France-Angestellte auf Flügen zwischen Paris und Tokio zugegriffen. “Japanische Fluggäste tragen oft viele Scheine bei sich, sie zahlen seltener mit Kreditkarte“, sagte ein Polizist. Air France wollte sich zu dem Fall nicht äußern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.