Diese Taschenuhr für Rekord-Summe versteigert

+
Für umgerechnet 19,3 Millionen Euro ist diese Taschenuhr versteigert worden.

Genf - Ganze 15 Minuten musste eine goldene Taschenuhr des Schweizer Herstellers Patek Philippe messen, da war sie schon für 23,2 Millionen Schweizer Franken (etwa 19,3 Millionen Euro) versteigert.

Diese Rekordsumme war das edle Stück einem anonymen Bieter bei der Uhren- und Juwelenversteigerung von Sotheby's am Dienstagabend in Genf wert.

Der jetzige Auktionserlös für die 1933 angefertigte „Henry Graves Supercomplication“ habe umgerechnet rund 8,5 Millionen Euro über dem Preis gelegen, zu dem die Uhr vor elf Jahren versteigert worden war. Dabei handele es sich um die „berühmteste Uhr der Welt“ und zugleich die komplizierteste Uhr, die jemals ohne Computertechnologie hergestellt wurde, erklärte das Auktionshaus. Fünf Bieter trieben den Schätzpreis von 15 Millionen Franken innerhalb weniger Minuten über die bisherige Rekordmarke für den berühmten Zeitmesser.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.