Dioxin-Mais: Skandal weitet sich aus

Hannover - Der Skandal um dioxinverseuchtes Futter für Bio- Geflügelhöfe ist offensichtlich größer als zunächst angenommen.

Der dioxinverseuchte Mais aus der Ukraine sei nach Angaben des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Braunschweig an Betriebe in mindestens neun Bundesländer geliefert worden. Das berichtete das Bielefelder “Westfalenblatt“ (Samstag).

Neben Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, wo bereits mehrere Betriebe gesperrt worden sind, seien Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Hessen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg betroffen.

dpa

Kommentare